Neue Mitarbeiter und Auszubildende im Rathaus begrüßt

Viktoria Meier, Dustin Jäger (1. Reihe), Andreas Henke, Elina Dombrowski und Silke Becker (2. Reihe, v.r.) traten heute ihren ersten Arbeitstag an und wurden begrüßt von Manuele Hubrach, Bürgermeisterin Ulrike Drossel, Iris Bast (3. Reihe, v.r.) sowie Uwe Nettkenbusch, Matthias Aufermann, Nicole Sperber und Linda Stieler (hintere Reihe, v.r.) (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Vik­to­ria Mei­er, Dustin Jäger (1. Rei­he), Andre­as Hen­ke, Eli­na Dom­brow­ski und Sil­ke Becker (2. Rei­he, v.r.) tra­ten heu­te ihren ersten Arbeits­tag an und wur­den begrüßt von Manue­la Hub­rach, Bür­ger­mei­ste­rin Ulri­ke Dros­sel, Iris Bast (3. Rei­he, v.r.) sowie Uwe Nett­ken­busch, Mat­thi­as Auf­er­mann, Nico­le Sper­ber und Lin­da Stie­ler (hin­te­re Rei­he, v.r.) (Foto: P. Grä­ber — Emscherblog.de)

So lang­sam füllt sich der Per­so­nal­be­stand im Rat­haus wie­der. Gleich fünf neue Gesich­ter konn­ten Bür­ger­mei­ste­rin Ulri­ke Dros­sel, die Fach­be­reichs­lei­ter Uwe Nett­len­busch (FB IV) und Mat­thi­as Auf­er­mann (FB II) sowie Iris Bast (Per­so­nal­rats­vor­sit­zen­de), Lin­da Stie­ler (stell­ver­tre­ten­de Fach­be­reichs­lei­te­rin FB I) ), Manue­la Hub­rach (Gleich­stel­lungs­be­auf­trag­te) und Nico­le Sper­ber (FB I) heu­te zum Dienst­an­tritt begrü­ßen.

Drei der „Neu­en“ sind Aus­zu­bil­den­de: Vik­to­ria Mei­er (18 Jah­re) und Eli­na Dom­brow­ski (21 Jah­re) begin­nen eine Aus­bil­dung zur Ver­wal­tungs­an­ge­stell­ten. Dustin Jäger (21 Jah­re) tritt sei­nen Aus­bil­dungs­platz in der IT-Abtei­lung im Rat­haus an.

Die Jüng­ste im Bun­de, Vik­to­ria Mei­er aus Holzwicke­de, kennt die Gemein­de­ver­wal­tung schon von zwei Prak­ti­ka her. Sie hat die Peter-Weiss-Gesamt­schu­le Unna besucht und anschlie­ßend ihr Fach­ab­itur im Bereich Wirtschaft/Verwaltung gemacht.

Eli­na Dom­brow­ski, eine Wal­dorf­schü­le­rin aus Frön­den­berg, hat bereits zwei Jah­re lang als Pfer­de­fach­wir­tin gear­bei­tet, bevor sie sich zur Aus­bil­dung als Ver­wal­tungs­fach­an­ge­stell­te ent­schlos­sen hat.

Dustin Jäger kommt aus Kamen und hat das Fach­ab­itur im Bereich Informatik/Multimedia. Gleich nach dem Abi hat er ein Frei­wil­li­ges Sozia­les Jahr beim Deut­schen Hand­ball­bund absol­viert.

  • Auch im näch­sten Jahr wird die Gemein­de Holzwicke­de wie­der zwei Aus­bil­dungs­plät­ze bereit­stel­len: Zum 1. August 2018 wer­den jeweils ein/e  Azu­bi zur/zum Ver­wal­tungs­fach­an­ge­stell­ten sowie zur/zum Gärtner/in im Bereich Gar­ten- und Land­schafts­bau gesucht. Inter­es­sier­ten kön­nen sich noch bis zum 15. Sep­tem­ber 2017 bewer­ben.

Stellen im Tiefbauamt und Bibliothek besetzt

Aber auch zwei neue Voll­zeit­kräf­te tra­ten heut ihren Dienst bei der Gemein­de an: Sil­ke Becker (27 Jah­re) ist ab sofort in der Gemein­de­bü­che­rei tätig (30 Stun­den) und damit neue Kol­le­gin von Kri­sti­na Truß und Chri­sti­ne Wojtas (400-Euro-Kraft). Sil­ke Becker war zuletzt auf einer befri­ste­ten Voll­zeit­stel­le im Unna­er zib tätig, wo sie „viel­fäl­ti­ge Erfah­run­gen in einer grö­ße­ren Büche­rei sam­meln konn­te“, wie sie sagt. „Ursprüng­lich kom­me ich aus Bri­lon. Dort habe ich auch in einer klei­ne­ren Büche­rei gelernt.“ Sie kennt also die Arbeit in grö­ße­ren und klei­ne­ren Biblio­the­ken. „Aber die Tätig­keit auf einer unbe­fri­ste­ten Stel­le bie­tet ja noch ein­mal ganz ande­re kon­zep­tio­nel­le Mög­lich­kei­ten. Dar­auf freue ich mich sehr und habe auch schon mit Kri­sti­na Truß, die ja gera­de in Urlaub ist, dar­über aus­ge­tauscht.“

Sei­nen ersten Arbeits­tag im Tief­bau­amt hat auch Andre­as Hen­ke heu­te ange­tre­ten. Der gelern­te Indu­strie-Mecha­ni­ker ist 47 Jah­re alt und hat sich schon früh im Bereich Umwelt­schutz­tech­nik wei­ter­ge­bil­det. In Lüden­scheid und sei­ner Hei­mat­stadt Iser­lohn war Andre­as Hen­ke im Stra­ßen­bau sowie dem Kanal­er­halt sowie der -erfas­sung tätig, bevor er dann 2013 für vier Jah­re als Betriebs­lei­ter zu einem klei­nen Fami­li­en­be­trieb wech­sel­te. „Doch mein Stecken­pferd sind die Kanä­le und dahin woll­te ich auch wie­der zurück“, schmun­zelt der 47-Jäh­ri­ge. Im Fach­be­reich Tech­ni­sche Dien­ste hat er das jetzt geschafft.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.