Der Neubau an der ehemaligen Hauptstraße 31 macht eine Verstärklung des Stromnetzes erforderlich. Deshlab wird die Uhlandstraße ab kommende Woche für vier Wochen gesperrt. (Foto: F. Brockbals - Emscherblog)

Neubau macht stärkeres Stromnetz nötig: Uhlandstraße wird für vier Wochen voll gesperrt

Der Neubau an der ehemaligen Hauptstraße 31 macht eine Verstärklung des Stromnetzes erforderlich. Deshlab wird die Uhlandstraße ab kommende Woche für vier Wochen gesperrt. (Foto: F. Brockbals - Emscherblog)
Der Neubau an der ehemaligen Hauptstraße 31 macht eine Verstärkung des Stromnetzes erforderlich. Deshalb wird die Uhlandstraße ab kommende Woche für vier Wochen gesperrt. (Foto: F. Brockbals – Emscherblog)

Die Uhlandstraße wird in der kommenden Woche für voraussichtlich vier Wochen gesperrt. Der Grund sind Arbeiten am Stromnetz des Netzbetreibers Westnetz GmbH.

Wie die Westnetz-Sprecherin Katrin Frendo heute (23. April) dazu mitteilt, macht der Neubau „Am Emscherpark“ eine Netzverstärkung erforderlich. Westnetz eine neue Stromleitung beginnend ab der Ortsnetzstation im Bereich Uhlandstraße bis zum Neubau des Hauses Am Emscherpark im Bereich der ehemaligen Hauptstraße 31 gegenüber der Sparkasse. Daher sind auf einer Länge von rund 100 Metern Tiefbauarbeiten notwendig.

Die Arbeiten beginnen ab Mittwoch, 28. April und dauern nach Angaben der Westnetz voraussichtlich vier Wochen. Für die Dauer der Bauarbeiten ist eine Vollsperrung der Uhlandstraße erforderlich. Die Hauprtstra0ße bleibt für den Verkehr frei, allerdings muss der Gehweg im Bereich Am Emscherpark 2-4 einseitig gesperrt werden. Für das sichere Überqueren der Straße wird für einen begrenzten Zeitraum eine Fußgängerampel eingerichtet.

Das Unternehmen Westnetz bittet etwaige Betroffene um Verständnis.

Baustelle, Emscherpark, Uhlandstraße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv