Mehrere Einsätze für die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde am Wochenende

Ein bewegtes Wochenende hatten auch die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Holzwickede. Nach Angaben von Marco Schäfer, stellvertretender Leiter der Feuerwehr, hatte die Feuerwehr gleich mehrere Einsätze:

Am Samstag (27.8.) rückte die Feuerwehr um 11.43 Uhr zum Emscherquellhof aus, weil dort eine Brandmeldeanlage Alarm gegeben hatte. Vor Ort stellte sich dann heraus, dass ein Waffeleisen so unglücklich unter einem Rauchmelder positioniert worden war, dass der Rauchmelder Alarm auslöste.

Am Sonntag (28.8.) wurde der Löschzug 1 dann zum Seniorenhaus Neue Caroline alarmiert. Dort war der Fahrstuhl mit einer Person zwischen der 1. und 2. Etage steckengeblieben. Die Einsatzkräfte öffneten die Fahrstuhltür und befreiten die Person.

14 Personen mit Verdacht auf Rauchvergiftung

Gegen 2.30 Uhr am frühen heutigen Morgen (29. August) rief ein ausgelöster Rauchmelder die Feuerwehr erneut auf den Plan: In einem Haus an der Hauptstraße Höhe Voigtstraße verschmorte Essen auf einem Herd, was zu starker Rauchentwicklung führt. In der Folge musste insgesamt 14 Personen aus dem Haus mit Verdacht auf Rauchvergiftung von einem Notarzt gesichtet werden. Unter diesen Personen befand sich auch ein Kind, das auch noch ein zweites Mal vom Notarzt untersucht wurde. Glücklicherweise musste niemand in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Nach der Durchlüftung des Hauses konnten alle Personen wieder in ihre Wohnungen zurück.

Um 8 Uhr heute Morgen (29. August) wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr schließlich vom Rettungsdienst angefordert, um Tragehilfe bei einer Person in der Rombergstraße zu leisten.

Dauereinssatz, Feuerwehr


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv