Massener Straße: Rat und Tat stellt erste Gemeinschaftsküche fertig

Rat Tat_1

Die Helfer von Rat und Tat arbeiten mit Hochdruck: Die erste Gemeinschaftsküche in der Massener Straße 71 soll morgen (3.3.) fertig werden. Die beiden E-Herde haben die Stadtwerke Unna gespendet.  (Foto: Peter Gräber)

Die Gruppe Rat und Tat arbeitet mit Hochdruck an der Erneuerung der Küchen in den Übergangswohnheimen an der Massener Straße 69 und 71. In Haus Nummer 71 sind die Helfer gerade dabei die beiden Elektroherde, die von den Stadtwerken Unna gespendet wurden, anzuschließen und neue Ablageflächen anzubringen.

„Wir hoffen, dass wir Dienstag dieser Woche mit der Küche hier fertig werden“, sagt Peter Strobel. „Dann nehmen wir uns die zweite Küche hier im Haus vor.“ Während die erste Küche schon fast wieder wie eine richtige Küche aussieht, ist es um den Zustand der beiden anderen Gemeinschaftsküchen nach wie vor schlimm bestellt: Verrorstete Herde, auseinanderfallende Resopalschränke, ausgebrochene Türblätter und aufgequollene Presspan-Spülen – in einer dieser Gemeinschaftküchen der Küche einer der Gemeinschaftswohnungen müssen zwei Bewohner mangels anderer Unterbringungsmöglichkeiten sogar noch schlafen.

„Für die beiden anderen Gemeinschaftsküchen fehlen uns noch vier drei weitere Elektroherde“, meint Peter Strobel. „Ich hoffe aber, die bekommen wir noch, wie von der Gemeinde zugesagt.“ Aber auch die Spendenbereitschaft der Holzwickeder ist außergewöhnlich. So hat etwa eine Privatperson gleich  zwei neue Waschmaschinen für die Unterkünfte gestiftet. Auch die Resonanz auf den Aufruf, Lebensmittel zu spenden, ist enorm.  Ganz aktuell werden Fahrräder gesucht, mit denen der Helferkreis den Bewohnern der Unterkünfte etwas mehr Mobilität ermöglichen möchte. Für jede Aufmerksamkeit und natürlich die tatkräftige Hilfe von Rat und Tat und anderen Helfern sind die Bewohner in den beiden Unterkünften an der Massener Straße sehr dankbar.

Da es inzwischen auch zwei funktionierende Sportangebote für die Bewohner gibt, werden auch noch immer Sportschuhe gesucht. Die Volleyballgruppe von Isabel Vosswinkel trifft sich freitags von 16 bis 17.30 Uhr in der Hilgenbaumhalle. Neu ist auch die Fußballgruppe, die ein Sportlehrer des CSG leitet. Diese Gruppe trifft sich donnerstags von 15 bis 16.30 Uhr auf dem Platz am Schulzentrum.

Flüchtlinge_Sport

Glücklich, sich endlich auch sportlich betätigen zu können, sind diese jungen Männer aus den Unterkünften an der Massener Straße. Isabel Vosswinkel trifft sich freitags von 16 bis 17.,30 Uhr in der Hilgenbaumhalle, zum Volley- und Basketballspiel. (Foto: privat)

 

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.