Liest am 23. September auf Einladung der HowiBib-Freunde in der Gemeindebibliothek aus seinem jüngsten Krimi "Wolfsspiel": der Autor Christian Jaschinski. (Foto: privat)

Krimi-Autor Christian Jaschiski liest aus „Wolfsspiel“ in der Gemeindebücherei

Liest am 23. September auf Einladung der HowiBib-Freunde in der Gemeindebibliothek aus seinem jüngsten Krimi "Wolfsspiel": der Autor Christian Jaschinski. (Foto: privat)
Liest am 23. September auf Einladung der HowiBib-Freunde in der Gemeindebibliothek aus seinem jüngsten Krimi „Wolfsspiel“: der Autor Christian Jaschinski. (Foto: privat)

Der Förderverein der Gemeindebibliothek, die „HowiBib-Freunde“, hatten den Autor Christian Jaschinski bereits im vergangenen Jahr zu einer spannenden und vergnüglichen Lesung eingeladen. Diese geplante Lesung musste leider pandemiebeding verschoben werden. Umso mehr freuen sich der Verein und der Autor, dass die Lesung nun am Donnerstag nächster Wiche (23. September) stattfinden kann. Christian Jaschinski wird in der Gemeindebibliothek Holzwickede seinen Kriminalroman »Wolfsspiel« vorstellen.

„Selbstverständlich lese ich ausgewählte Textpassagen vor“, erzählt der Autor über die Buchvorstellung. „Aber ich plaudere natürlich mit den Gästen auch über Hintergründe, Recherche und Entstehung der Geschichte.“

Voranmeldung erforderlich

Und worum geht es? „Um einen Serienkiller, der im beschaulichen Lipperland Angst verbreitet. Denn er hinterlässt keine Spuren – lediglich einen geheimnisvollen Hinweis“, so Christian Jaschinski weiter. „In Nase und Ohren der Opfer stecken hölzerne Spielfiguren. Klar, dass das die Ermittler vor große Herausforderungen stellt und die brennende Frage aufwirft: wer könnte das nächste Ziel sein?“

Jaschinskis Protagonisten haben sich bereits in „Mörderisches Lipperland“ zusammengerauft. Zu dem ungewöhnlichen Ermittlerteam um Strafrichterin Tara Wolf gehören neben Hauptkommissar Florian Dreier auch die Hackerin Lou Ritter und der Paläontologe Peter Falke. Auch ist Tara Wolf immer noch auf der Jagd nach dem mysteriösen Rocker, der ihren Mann am Tag ihrer Hochzeit ermorden ließ. „Also insgesamt eine sehr konfliktreiche Konstellation. Und das mag ich sehr, wenn die handelnden Figuren unter Druck agieren müssen“, fasst der Autor begeistert zusammen.

Die Lesung in der Gemeindebücherei findet unter Beachtung der 3G-Regeln statt. Zutritt erhalten Geimpfte, Genesene und Getestete.

Eine Voranmeldung per Mail unter howibib@mail.de  oder telefonisch unter Tel. 0152 24 58 34 03 ist erforderlich. Die Kapazitäten sind begrenzt. Der Eintritt für die Lesung beträgt zehn Euro, für Vereinsmitglieder acht Euro.

Beginn der Veranstaltung am 23. September ist um 19 Uhr (Einlass ab 18.:30 Uhr).

  • Termin: Donnerstag, 23. September, 19 Uhr, Gemeindebibliothek, Opherdicker Str. 44

Bibliothek, Jaschinski, Lesung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv