Keine Nachholpflicht für 1.900 Azubis: IHK streicht Zwischenprüfungen ersatzlos

Die ursprüng­lich für das Früh­jahr 2020 ange­setzten Zwi­schen­prü­fungen für Azubis ent­fallen ersatzlos. Das teilt die Indu­strie- und Han­dels­kammer (IHK) zu Dort­mund mit.

Der Aus­fall betrifft im Bezirk der IHK zu Dort­mund mit den Städten Dort­mund, Hamm und dem Kreis Unna rund 1.900 ange­hende Fach­kräfte, die ihre Zwi­schen­prü­fung nicht nach­holen müssen. Die Zwi­schen­prü­fung dient in erster Linie dazu, Azubis wie auch Aus­bil­denden in den Betrieben zur Mitte der Berufs­aus­bil­dung eine Rück­mel­dung über den Lei­stungs­stand zu geben. Die Ergeb­nisse der Zwi­schen­prü­fung haben keine Folgen für den Berufs­ab­schluss: Die Prü­fungs­lei­stung fließt nicht in das End­ergebnis ein.

Die vor wenigen Tagen abge­sagten Abschluss­prü­fungen Teil I wurden aller­dings nur ver­schoben. Hier werden neue Ter­mine bekannt­ge­geben, sobald sich die Risi­ko­ein­schät­zung rund um das Coro­na­virus wieder ver­bes­sert hat.

IHK zu Dortmund

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv