Feuerwehreinsatz im Düsseldorfer Weg

Beide Lösch­züge der Frei­wil­ligen Feu­er­wehr der Gemeinde Holzwickede rückten heute (25. März) gegen 15.35 Uhr zum Düs­sel­dorfer Weg aus, weil dort im Keller eines Gebäudes der CO2-Melder einer Hei­zungs­an­lage Alarm gegeben hatte. Ein Trupp der Feu­er­wehr rückte vor Ort unter Atem­schutz­ge­räten in den Keller vor, konnte dort aber nichts fest­stelle, wie Feu­er­wehr-Spre­cher Marco Schäfer erklärt. „Wir haben dann den keller gelüftet und sind ohne wei­tere Maß­nahmen wieder abge­rückt. Offen­sicht­lich hat es sich um neinen Fehl­alarm gehan­delt.“

Corona schränkt auch Feuerwehr ein

Die Corona-Krise geht übri­gens auch an der Feu­er­wehr der Gemeinde nicht spurlos vorbei, wie Marco Schäfer bestä­tigt: Nicht­an­ge­hö­rige der Feu­er­wehr dürfen die beiden Feu­er­wehr­ge­bäude nicht mehr betreten. Auch die Bau­maß­nahme an der Bahn­hof­straße ruht des­halb. „Die Ein­satz­be­reit­schaft wird natür­lich auf­recht­erhalten. Aber wir haben den Dienst auf das Nötigste beschränkt, d.h. Übungen und unsere regel­mä­ßigen Diensta­bende finden vor­läufig nicht mehr statt. Auch die Fahr­zeug­pflege wird nicht mehr grup­pen­weise, son­dern nur noch von Ein­zelnen durch­ge­führt.“

Feuerwehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv