Kammermusik mit dem Klarinettenquintett Catasia im Spiegelsaal

Gastiert auf Haus Opherdicke: das Klarinettenquintett Catasia. (Foto: Saam Hamza)

Gastiert auf Haus Opher­dicke: das Kla­ri­net­ten­quin­tett Cata­sia. (Foto: Saam Ham­za)

(PK) Das Cata­sia Kla­ri­net­ten­quin­tett spielt auf Haus Opher­dicke. Am Don­ners­tag, 26. Mai wird die kam­mer­mu­si­ka­li­sche Rei­he des Krei­ses Unna im kreis­ei­ge­nen Gut fort­ge­setzt. Das Kon­zert beginnt um 20 Uhr im Spie­gel­saal von Haus Opher­dicke an der Dorf­stra­ße 29 in Holzwicke­de. Ein­lass ist ab 19 Uhr.

Zum Auf­takt des Abends wird das „Jagd­quar­tett“ von Wolf­gang Ama­de­us Mozart gespielt, außer­dem wird Antons Weberns „Lang­sa­mer Satz“ und Max Regers „Kla­ri­net­ten­quin­tett A-Dur, op.146“ zu hören sein.

Das Quin­tett besteht aus dem Solo-Kla­ri­net­ti­sten Harald Hend­richs sowie dem Strei­cher-Quar­tett aus Ange­lo Bard und Cle­mens Rat­a­jcz­ak an der Vio­li­ne, Alex­an­der Sen­azhen­ski (Vio­la) und dem Cel­li­sten Jan Bau­er.

Die­ses Ensem­ble zeich­net sich durch eine hoch­ka­rä­ti­ge Beset­zung aus. Die ein­zel­nen Mit­glie­der haben inter­na­tio­na­le Erfah­run­gen, sind Preis­trä­ger diver­ser Wett­be­wer­be und haben ihre Stu­di­en zum Teil mit Aus­zeich­nung abge­schlos­sen. Harald Hend­richs, Ange­lo Bard und Cle­mens Rat­a­jcz­ak sind aktu­ell Mit­glie­der der Esse­ner Phil­har­mo­ni­ker, Alex­an­der Sen­azhen­ski ist Mit­glied bei den Bochu­mer Sym­pho­ni­kern und Jan Bau­er seit der lau­fen­den Spiel­zeit im Staats­or­che­ster Braun­schweig.

Das Team des Kul­tur­ca­fés bie­tet für die Kon­zert­be­su­cher bis nach der Pau­se Spei­sen und Geträn­ke an.

Kar­ten für den Kon­zert­abend kosten 15 Euro (ermä­ßigt 12 Euro) und sind beim Bür­ger­amt in Holzwicke­de, Allee 4 und in der Buch­hand­lung Hor­nung in Unna, Markt 6 zu haben. Bestel­lun­gen sind auch im Fach­be­reich Kul­tur des Krei­ses Unna unter Tel. 0 23 03 / 27–11 41, per Fax 0 23 03 / 27–41 41 und per E-Mail an stefanie.kettler@kreis-unna.de mög­lich.

  • Ter­min: Don­ners­tag, 26. Mai, 20 Uhr, Spie­gel­saal Haus Opher­dicke, Dorf­str. 29 
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.