Jochen Hake entsetzt: Betrugsversuch im Namen des Freundeskreises

Jochen Hake FDPJochen Hake, der Freundeskreis-Vorsitzende, ist entsetzt. Der hauptberufliche Jurist wittert Betrug und sieht den guten Ruf seines Vereins gefährdet, weil offenbar eine unbekannte Person den guten Namen des Freundeskreises missbraucht hat, um bei Holzwickeder Gewerbetreibenden telefonisch Anzeigen zu werben.

Der Freundeskreis Holzwickede-Louviers weist darum aus gegebenem Anlass darauf hin, dass er keine telefonische Anzeigenaquise betreibt und niemand für den Freundeskreis befugt ist, per Telekommunikation Anzeigenaufträge einzuholen. „Bei einem Holzwickeder Gewerbetreibenden hatte sich vorgestern eine weibliche Person gemeldet und vorgegeben, für den Freundeskreis beauftragt zu sein, Anzeigen zu verkaufen“, berichtet Jochen Hake (Bild).  „Hierbei handelte es sich offensichtlich um einen Betrugsversuch.“ Aufgefallen sei dies in diesem Fall nur deshalb, weil der angerufene Betrieb gute Kontakte zum Holzwickeder Verein unterhält und die Person zur Rede stellen wollte. Die Anruferin beendete das Telefonat daraufhin unvermittelt durch Auflegen.

Sollte jemand ähnliche Erfahrungen gemacht haben, bittet die Deutsch-Französische Gesellschaft dringend um Weitergabe solcher Informationen. „Der Vereinsvorstand behält sich eine Strafanzeige für den Fall vor, dass sich solche Vorkommnisse wiederholen“, sagt der Vorsitzende Jochen Hake.

Der Freundeskreis ist telefonisch erreichbar unter T. 0 23 01 91 28 30.

Freundeskreis


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv