IHK berät Jugendliche bei Suche nach passendem Ausbildungsplatz

Bis zum Beginn des Aus­bil­dungs­jahres bleibt nicht mehr viel Zeit – wer noch in diesem Jahr eine Aus­bil­dung beginnen möchte, sollte sich jetzt bewerben! Jugend­liche und junge Erwach­sene können sich dabei am Dienstag (26. Juni) von den Start­hel­fern der Indu­strie- und Han­dels­kammer (IHK) zu Dort­mund beraten lassen.

Wie klappt es viel­leicht doch noch mit dem Wunsch­beruf, für den es bisher nur Absagen gegeben hat? Oder gibt es beruf­liche Alter­na­tiven, die mög­li­cher­weise viel besser zum eigenen Profil passen? Die Start­helfer unter­stützen dabei, unter den mehr als 300 Aus­bil­dungs­be­rufen den indi­vi­duell pas­senden zu finden, helfen bei der Opti­mie­rung der Bewer­bungs­un­ter­lagen und ver­mit­teln den Kon­takt zum pas­senden Aus­bil­dungs­be­trieb. Neben der per­sön­li­chen Bera­tung können Aus­bil­dungs­platz­su­chende auch jeder­zeit das kosten­freie Online-Angebot der IHK auf www.ihk-lehrstellenboerse.de nutzen, um Aus­bil­dungs­plätze in der gewünschten Region zu finden. Grund­sätz­lich gilt: Bewerber/​innen sollten jetzt aktiv werden, denn aktuell bieten sich noch zahl­reiche attrak­tive Mög­lich­keiten auf dem Aus­bil­dungs­markt. Betriebe suchen noch intensiv nach moti­vierten Aus­zu­bil­denden in fast allen Berufen.

Für ein per­sön­li­ches Bera­tungs­ge­spräch steht am 26. Juni die erfah­rene IHK-Start­hel­ferin Ursula Sie­den­burg unter Telefon 0231/​5 41 71 02 oder per E-Mail u.siedenburg@dortmund.ihk.de zur Ver­fü­gung.

INFODieser kosten­lose Bera­tungs- und Ver­mitt­lungs­ser­vice wird durch das Pro­jekt »Start­hel­fende Aus­bil­dungs­ma­nage­ment« mög­lich, wel­ches mit Mit­teln des Euro­päi­schen Sozi­al­fonds und des Mini­ste­riums für Arbeit, Gesund­heit und Soziales des Landes Nord­rhein-West­falen geför­dert wird.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.