HSV-Silvesterwanderung mit Rekordbeteiligung

Bei der dritten Auflage der HSV-Silvesterwanderung trafen sich die Teilnehmer am Montanhydraulik-Stadion. Trotz Nieselregens machten sich rund 100 Wanderer auf den Weg zum Ziel, den Hof Riedel in Hengsen.  (Foto: privat)
Bei der dritten Auf­lage der HSV-Sil­ve­ster­wan­de­rung trafen sich die Teil­nehmer am Mon­tan­hy­draulik-Sta­dion. Trotz Nie­sel­re­gens machten sich rund 100 Wan­derer auf den Weg zum Ziel, den Hof Riedel in Hengsen. (Foto: privat)

Die Sil­ve­ster­wan­de­rung, die der HSV seit seinem 100jährigen Bestehen im Jahre 2012 anbietet, erfreut sich immer wach­sender Beliebt­heit.

Bei der dritten Auf­lage machten sich über 100 Teil­neh­me­rinnen und Teil­neh­mern trotz Nie­sel­re­gens am Mon­tan­hy­draulik-Sta­dion auf den Weg oder stießen unter­wegs zu der Wan­der­gruppe hinzu, um auf dem Hof von Land­wirt Wil­helm Riedel an der Schil­ler­straße im Orts­teil Hengsen ein paar schöne Stunden unter anderem bei schmack­haftem Grün­kohl aus dem Hause Wel­je­hausen zu erleben. HSV-Vor­sit­zender Rolf Unner­stall freute sich über die Rekord­be­tei­li­gung, die auch darauf zurück­zu­führen war, dass erst­mals die Mit­glieder der SG Holzwickede zu dieser Wan­de­rung ein­ge­laden waren und dieser Ein­la­dung mit ihrem Vor­sit­zenden Wolf­gang Hense an der Spitze recht zahl­reich gefolgt waren.

Auch das wer­teten die Ver­ant­wort­li­chen beider Ver­eine sowie der eben­falls zum Treff­punkt bei Riedel gekom­mene Holzwickeder Bür­ger­mei­ster Jenz Rother als ein wei­teres Indiz dafür, dass die lau­fenden Fusi­ons­ge­spräche zwi­schen HSV und SGH nicht nur durch die Sil­ve­ster­wan­de­rung auf einem guten Weg sind und im gerade begon­nenen Jahr höchst­wahr­schein­lich zu einem posi­tiven Ende gebracht werden. Die fast schon tra­di­tio­nelle Wan­de­rung ist zugleich ein Dan­ke­schön des Ver­eins an seine vielen ehren­amt­li­chen Hel­fe­rinnen und Helfer im Bereich Fuß­ball und Gesund­heits­sport – und sie dient auch der Unter­stüt­zung der Jugend­ar­beit, denn die Lei­terin des HSV-Gesund­heits­sports, Susanne Wer­binsky, sam­melte kräftig für den Fuß­ball­nach­wuchs, der ja bekannt­lich schon seit einigen Jahren erfolg­reich bei HSV und SGH gemeinsam unter­wegs ist.

HSV, SGH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv