Aufsichtsratsvorsitzender Gerd Grube (r.) verkündet in der Jahreshauptversammlung den Durchbruch bei der Standortsuche für das geplante Sportforum: Das Projekt soll im hinteren Bereich des Montanhydrauklik-Stadions gebaut werden. (Foto: privat)

HSC und Gemeinde einigen sich auf Standort: Sportforum kommt ans Montanhydraulik-Stadion

Aufsichtsratsvorsitzender Gerd Grube (r.) verkündet in der Jahreshauptversammlung den Durchbruch bei der Standortsuche für das geplante Sportforum:  Das Projekt soll im hinteren Bereich des Montanhydrauklik-Stadions gebaut werden.  (Foto: privat)
Aufsichtsratsvorsitzender Prof. Dr. Gerd Grube (re., stehend) verkündet in der Jahreshauptversammlung den Durchbruch bei der Standortsuche für das geplante Sportforum: Das Projekt soll im hinteren Bereich des Montanhydrauklik-Stadions gebaut werden. (Foto: privat)

Der Holzwickeder Sport Club ist bei seinem Vorhaben, ein Sportforum zu errichten, einen Riesenschritt weitergekommen: Der Standort für das Projekt ist gefunden. Der HSC und die Gemeinde Holzwickede haben sich darauf geeignet, dass das Sportforum im hinteren Bereich des Montanhydraulik-Stadions auf einer gemeindeeigenen Fläche errichtet werden soll, auf sich derzeit noch ein Bolzplatz und die Gäste-Parkplätze befinden. Das gab der Aufsichtsratsvorsitzende Prof. Dr. Gerd Grube heute (18. Juni) in der Jahreshauptversammlung des HSC bekannt.

Die Versammlung fand mit 43 Mitglieder auf der Tribüne des Montanhydraulik-Stadions statt. Offenbar ist die Einigung mit der Gemeinde kurzfristig erst in dieser Woche erzielt worden. Bislang war vom HSC stets ein Standort am Aachener Weg favorisiert worden. Allerdings war dieser Standort am Sportplatz Schulzentrum weder der Politik noch den Anliegern zu vermitteln, bei denen der Standortwunsch auf heftigen Protest stieß. Dies mussten schließlich auch die HSC-Verantwortlichen einsehen.

Netzwerk von Partnern soll Sportforum auslasten

Die Jahreshauptversammlung des HSC fand auf der Tribüne des Montanhydraulik-Stadions statt. Vereinsvorsitzender Udo Speer (m. Mikrofon) konte 43 Mitglieder begrüßen. (Foto;: privat)
Die Jahreshauptversammlung des HSC fand auf der Tribüne des Montanhydraulik-Stadions statt. Vereinsvorsitzender Udo Speer (m. Mikrofon) konte 43 Mitglieder begrüßen. (Foto;: privat)

Offenbar ist die Gemeinde nun aber bereit, dem HSC die gemeindeeigene Fläche im hinteren Bereich des Montanhydraulik-Stadions zu überlassen. Ob ganz kostenlos, wie vom HSC erhofft, oder zu welchen Konditionen, ist noch nicht bekannt.

Für den HSC hat der nunmehr gefundene Kompromiss den Charme, dass das Sportforum im engen Verbund mit dem Stadion und der übrigen Infrastruktur ein komplettes Trainingszentrum aus einem Guss an einem kompakten Standort bilden würde.

Wie Prof. Dr. Grube erklärte, treten die Verantwortlichen ab sofort in die konkrete Planungsphase für das Sportforum ein.

Allerdings soll auch das ursprüngliche Konzept für das Projekt noch etwas überarbeitet und verändert werden, erläuterte der Aufsichtsratsvorsitzende. Da der HSC selbst das Sportforum nur zu etwa 40 Prozent auslasten wird, besteht Bedarf an weiteren Partner, mit denen der Verein ein partnerschaftliches Netzwerk bilden will. Als mögliche Partner kommen hier vor allem Fachärzte, physiotherapeutische Praxen usw. in Betracht.

HSC, Sportforum


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Comments (4)

  • Der Parkplatz fällt hinten komplett weg, habe ich das richtig verstanden? Wird es auch Ersatz-Parkplätze irgendwo geben für einen Spielbesuch?

  • Hallo, wie wäre es mit einer Einrichtung einer Ambulanten Rehabilation (Klinik) im Sportforum. Vllt. Eine Zusammebarbeit der Holzwickeder Physiotherapeuten und Ärzte und des Gesundheitsport Abteilung.
    Ggfls. auch als Rehssport e..V. in der jeder Reha Patient die Chance hat neben den ärztlichen Physio Rezepten zusätzlich aktiv sein kann.

  • Tolle Entscheidung.
    Aber Kostenlos!!
    Können dann alle Fitnessbuden in Holzwickede auf einen kostenlosen Standort hoffen, oder sind die Kurse beim HSC demnächst dafür kostengünstiger.
    Nirgends auf der Welt bekommt man etwas geschenkt ohne das es bezahlt werden muss. Howis Gemeindespitze macht es möglich. Da bin ich mal gespannt welche Partei sich vor dem Karren spannen lässt oder welche für das Grundstück eine 20 oder 30-Jährige abschreiben verlangt. Was bei den Kursgebühren und Fußballergehälter wahrscheinlich auch ein leichtes wäre. Bestimmt war aus einer HSC Runde ein „Wir können ja mal Fragen“ zur Überraschung eine Rückmeldung aus der Verwaltungsspitze gekommen. Wie etwa: Ja klar, sagt uns wo und wir regeln das mit der Politik.
    Also es wäre dann nur fair den anderen Sportunternehmen in Holzwickede die Steuern zu ersparen.
    Diese könnten das dann auch an Ihre Mitglieder weitergeben und die Bürger in Holzwickede zu mehr Fitness ermutigen.
    40 % Auslastung ?? Werden die Hallenzeiten in den Schulsporthallen bleiben oder haben jetzt Randsportarten auch eine Möglichkeit eine Hallenzeit zu bekommen.

    • „Ob ganz kostenlos, wie vom HSC erhofft, oder zu welchen Konditionen, ist noch nicht bekannt.“ Hier ist wohl noch nichts in Stein gemeißelt.

      Im übrigen ist der Vergleich zwischen einem gemeinnützigen Verein und einer – Zitat -„Fitnessbude“ einer zwischen Äpfeln und Birnen, auch hinsichtlich irgendwelcher Steuern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv