Holzwickeder Jagdhornbläser feiern ihr 25-jähriges Vereinsbestehen

02 Erste Bläser 1990
Die Holzwickeder Jagdhornbläser gleich nach ihrer Gründung im Jahr 1990. (Foto: privat)

Die Holzwickeder Jagdhornbläser können in diesem Jahr auf ihr 25-jähriges Bestehen zurückblicken. Zu ihrem ersten Übungsabend trafen sich die Jagdhornbläser am 20. Juni 1990.

Als Vereinszweck gaben die Gründerväter „die Förderung des jagdlichen Brauchtums und die Pflege des jagdlichen Liedgutes sowie dessen Verbreitung“ an.  Ihr erster Vorsitzender war der damalige inzwischen verstorbene Gemeindedirektor Holzwickedes, Friedrich-Wilhelm Schwager. Von 1999 bis 2003 war der ebenfalls verstorbene Bertold Zumbusch Vorsitzender. Von 2003 bis heute führt Norbert Kläsgen die Geschicke des Vereins.

Norbert Kläsgen ist außerdem von Beginn an Chorleiter der Jagdhornbläser, die seit einem Vierteljahrhundert ein fester Bestandteil des kulturellen Vereinslebens in der Emschergemeinde sind. Alle Auftritte der Jagdhornbläser sind gemeinnützig und kostenlos. In Holzwickede sind die Jagdhornbläser vor allem auch durch die Gestaltung der alljährlichen Hubertusmesse bekannt. Auch in diesem Jahr werden die Bläser wieder am 8. November die Hubertusmesse in der evangelischen Kirche am Markt mitgestalten.

Ihr 25-jähriges Vereinsjubiläum werden Jagdhornbläser morgen (12. September) mit ihren Gästen in Haus Sievert feiern.

Die Holzwickede Jagdhornbläser in ihrem Jubiläumsjahr 2015. Foto: privat)
Die Holzwickede Jagdhornbläser in ihrem Jubiläumsjahr 2015. (Foto: privat)

Jagdhornbläser


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv