Holzwickede neue Heimat für Westfalens Maler und Lackierer: Innungsverband eröffnet Hauptsitz im Eco Port

: Paul Laukötter, Landesinnungsmeister; Peter Schuchardt, Geschäftsführer des Maler- und Lackierer Innungsverbandes Westfalen; Karin Rose, Abteilungsleiterin der WFG Kreis Unna und Jens Schmiedgen, Fachbereichsleiter der Gemeinde Holzwickede.
Offi­zi­elle Eröff­nung des neuen Sitzes des Innungs­ver­bandes West­falen der Maler- und Lakc­xierer, v.l.: Paul Lau­kötter (Lan­des­in­nungs­mei­ster), Peter Schu­chardt (Geschäfts­führer Innungs­ver­band West­falen der Maler- und Lackierer), Karin Rose (WFG Kreis Unna) und Jens-Uwe Schmiedgen (Gemeinde Holzwickede). (Foto: WFG)

Klare Linien und rechte Winkel, klas­si­sches weiß, grau und schwarz mit ein­zelnen far­bigen Akzenten – an der Ecke Gott­lieb-Daimler-Straße /​Vin­cenz-Wie­der­holt-Straße ist ein echtes Vor­zei­ge­ge­bäude des Bau­haus­stils ent­standen: der neue Sitz des Maler- und Lackierer Innungs­ver­bandes West­falen.

Seit 1962 in Dort­mund behei­matet, ver­la­gert der Ver­band seinen Standort nun nach Holzwickede direkt gegen­über ZF ind as Holzwickeder Gewer­be­ge­biet Eco Port. Knapp zehn Monate nach Bau­be­ginn wurde dies heute (28. Mai) bei der offi­zi­ellen Eröff­nung gefeiert. Mehr als 100 Gäste kamen, um den stolzen Bau­herren ihre Glück­wün­sche zu über­bringen. „Hiermit wurde ein Anlauf­punkt für alle Innungs­mit­glieder und die dem Maler- und Lackie­rer­hand­werk ver­bun­dene Orga­ni­sa­tionen geschaffen“, ist Geschäfts­führer Peter Schu­chardt über­zeugt.

Vorzeigegebäude im Bauhaus-Stil

Wäh­rend im Erd­ge­schoss die Büros der fünf haupt­amt­li­chen Mit­ar­beiter unter­ge­bracht sind, laden in der ersten Etage groß­zü­gige Seminar- und Schu­lungs­räume mit hellen Fen­ster­fronten zum gemein­samen Wei­ter­bilden ein. Diese stellen künftig einen Lernort der bun­des­weit agie­renden Innungs-Aka­demie dar.

So wird das Gewer­be­ge­biet Eco Port in Holzwickede auch über die Grenzen der Region hinaus bei Unter­nehmen bekannt gemacht. Das ist eine echte Berei­che­rung für den Standort.“

Jens-Uwe Schmiedgen, Fach­be­reichs­leiter Tech­ni­sche Dienste der Gemeinde Holzwickede

So wird das Gewer­be­ge­biet Eco Port in Holzwickede auch über die Grenzen der Region hinaus bei Unter­nehmen bekannt gemacht“, freut sich Jens-Uwe Schmiedgen, Fach­be­reichs­leiter der Gemeinde Holzwickede und Ver­treter des Bür­ger­mei­sters. „Das ist eine echte Berei­che­rung für den Standort.“ Auch Lan­des­in­nungs­mei­ster Paul Lau­kötter zeigte sich sehr zufrieden mit dem Standort. „Neben der idealen Anbin­dung ist vor allem die aus­ge­zeich­nete Zusam­men­ar­beit mit der Wirt­schafts­för­de­rung Kreis Unna und der Gemeinde Holzwickede her­vor­zu­heben, die die äußerst zügige Abwick­lung der Bau­phase ermög­lichte.“

Als „Tur­bo­an­sied­lung“ hatte sich der Innungs­ver­band bei der WFG aber bereits vorher einen Namen gemacht. „Wir erhielten Ende Dezember 2013 eine Grund­stücks­an­frage und schon im Januar 2014 kam die Zusage. Eine Ansied­lungs­ent­schei­dung, in weniger als 4 Wochen haben wir in den letzen 10 Jahren nicht mehr gehabt“, berich­tete Karin Rose mit einem Augen­zwin­kern.

  • Info: Der Maler- und Lackierer Innungs­ver­band West­falen betreut über 2.000 Betriebe mit
    ins­ge­samt mehr als 12.500 Mit­ar­bei­te­rinnen und Mit­ar­bei­tern.

WFG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv