Historischer Verein macht alte Karten öffentlich zugänglich

Diese und alle anderen alten Karten hat der Historische Verein jetzt im Internet öffentlich zugänglich gemacht. (Repro: Kreis Unna)

Die­se und alle ande­ren alten Kar­ten von Regi­na Jau­er hat der Histo­ri­sche Ver­ein jetzt im Inter­net öffent­lich zugäng­lich gemacht. (Repro: Kreis Unna)

Der Histo­ri­sche Ver­ein hat die aus einer Spen­de von Regi­na Jau­er stam­men­den alten Kar­ten der Gemein­den Holzwicke­de, Opher­dicke und Heng­sen in einem ersten Schritt ohne wei­te­re Bear­bei­tung öffent­lich zugäng­lich gemacht.

Zu errei­chen sind die Kar­ten über die Inter­net­sei­te des Histo­ri­schen Ver­eins:  http://www.geschichtswerkstatt-holzwickede.de/148/

Wie Andre­as Hei­de­mann vom Histo­ri­schen Ver­ein mit­teilt, sind die Kar­ten zum Teil sehr groß (100 Mega­pi­xel), so dass es auf ein­zel­nen Gerä­ten zu Pro­ble­men bei der Anzei­ge kom­men kann. Der Histo­ri­sche Ver­ein arbei­tee jedoch an einer Lösung, die­se Kar­ten­bil­der ähn­lich Open-Street-Maps oder Goog­le Maps effi­zi­ent und in ver­schie­de­nen Ver­grö­ße­rungs­stu­fen ver­füg­bar zu machen.

Wer hier mit sei­nem Know-How und etwas Zeit hel­fen möch­te, wen­det sich bit­te per E-Mail unter fol­gen­der Adres­se info@geschichtswerkstatt-holzwickede.de an den Histo­ri­schen Ver­ein wen­den.

Wei­te­re Arbeit kommt auf die Hob­by-Histo­ri­ker bei der the­ma­ti­schen Auf­be­rei­tung der Kar­ten zu. „Alle inter­es­sier­ten Leser soll­ten ver­ste­hen kön­nen, was auf den Kar­ten abge­bil­det ist“. meint Andre­as Hei­de­mann. „Daher muss eine erläu­tern­de Legen­de erstellt wer­den.“ Auch dafür sucht der Ver­ein noch Hel­fer mit Kennt­nis­sen aus dem Kata­ster­we­sen. Auch sie kön­nen sich unter der genann­ten E-Mail-Adres­se beim Histo­ri­schen Ver­ein mel­den.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.