Schlagwort: Historischer Verein

Verschwundener Grabstein auf Soldatengrab: Erich Mohr unter falscher Inschrift begraben

Die Namen von insgesamt 54 Opfern beider Weltkriege aus Hengsen und Opherdicke sind in der St. Stephanuskirche namentlich aufgeführt. Unter ihnen auch der Hengsener Erich Mohr, der als erster im 2. Weltkrieg gefallener deutscher Soldat auf dem Friedhof hinter der St. Stephanuskirche beigesetzt wurde. Von Mohr war allerdings kaum mehr bekannt als sein Geburts- und Todesdatum: Geboren am 18.2.1920 und gestorben am 10.10.1943 steht auf seinem Grabstein zu lesen. Tatsächlich war der junge Mann deutlich jünger als starb. Gefallen ist Erich Mohr auch nicht an der Ostfront, wie vermutet wurde, sondern zwei Tage nach dem ersten Tagesangriff der Alliierten auf die Stadt Münster.

Weiterlesen

Die Autorinnen und Autoren es Kneipen-Buches am Verkaufsstand auf dem Wochenmarkt mit Kunden: Hermann und Doris Volke, Uli Reitinger, Heinz Hemrich, Udo Höing, Wilhelm Hochgräber, Horst Hohoff, und Birgit Skupch. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Kneipen-Buch „Der schönste Platz…“ endlich fertig: Verkaufsstart heute auf Wochenmarkt

Endlich ist es da, das ultimative Kneipen-Buch „Der schönste Platz…“ des Historischen Vereins. Auf dem Wochenmarkt in Holzwickede starteten heute die Autorinnen und Autoren des Buches den Verkauf ihres gemeinsamen Werkes. „Das Interesse ist da, wir haben schon etliche Bücher verkauft“, freut sich Hermann Volke. „Wir sind sehr zufrieden, wie es anläuft.“

Weiterlesen

Der Vorsitzende des Historischen Vereins, Andreas Heidemann (r.), übergibt das fast 150 Jahre alte Protokollbuch im Gemeindearchiv an Silke Becker. Im Hintergrund Fachbereichsleiter Matthias Aufermann (li.) und Peter Stunak. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Gemeindearchiv personell weiter aufgestockt: Zahl der Anfragen von außen nimmt zu

Seit Anfang Juni ist Peter Stunak schon im Dienst als zusätzlicher Mitarbeiter im Gemeindearchiv. Heute wurde er offiziell vorgestellt anlässlich der Übergabe eines historischen Protokollbuches der Gemeindevertretung Opherdicke durch den Vorsitzenden des Historischen Vereins, Andreas Heidemann in der Gemeindebibliothek.

Weiterlesen

Die Gastwirtschaft Gödecke (später Sängerklause) an der Schwerter Straße. (Foto: Archiv)

Geschichtswerkstatt plant Buch zur Gaststätten-Geschichte in Holzwickede

Die Geschichtswerkstatt des Historischen Vereins plant eine Publikation zur Holzwickeder Gaststätten-Geschichte. Zwei Mitglieder des Historischen Vereins, Brigitte Skupch und Hermann Volke, haben in jahrelanger Kleinarbeit eine umfangreiche Materialsammlung zur Gaststätten-Geschichte in Holzwickede erstellt. Auf Grundlage dieser Sammlung plant die Geschichtswerkstatt jetzt eine Publikation zum Thema. Beabsichtigt ist die Herausgabe eines Buches für Mitte November. Redaktionsschluss ist Mitte Oktober.

Weiterlesen

extprobe aus einem Schulheft 19933 in Sütterlin geschrieben. (Foto: Historischer Verein)

Corona-Pause nutzen: Historischer Verein bietet „Sütterlin für alle“

Viele alte Schriftstücke können heute nur noch von wenigen Menschen gelesen werden. Vielleicht gehören Sie ja zu den Menschen, die noch Sütterlin beherrschen. Wenn das nicht der Fall ist, können Sie das nun beim Historischen Verein Holzwickede lernen, der einen Kurs „Sütterlin für alle“ anbietet.

Weiterlesen

Heimatstube öffnet Adventsfenster

Der Historische Verein lädt zum öffentlichen Adventsfenster an der Heimatstube am kommenden Samstag (7. Dezember), ab 19 Uhr, ein. Über möglichst viele Gäste würde sich die Mitglieder des Historischen Vereins freuen. Sie wollen den Abend mit selbstgebackenen Plätzchen, Glühwein, Geschichten und Adventsliedern stimmungsvoll gestalten.

Tags darauf, am Sonntag (8. Dezember) ist die Heimatstube dann auch in der Zeit von 14.30 bis 17 Uhr zum letzten Mal in diesem Jahr geöffnet.

Termin: Samstag (7. Dezember), 19 Uhr, Dorfstr. 29a

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv