Herbstwetter und attraktives Programm lockten viele Besucher zum ersten Erntefest auf den Emscherquellhof

Das Wewole-Team hatte heute zum ersten Erntefest auf den Emscherquellhof eingeladen. (Foto: P. Gräber – Emscherquellhof)

Die Wewole-Stiftung hatte heute (23. Oktober) von 10 bis 17 Uhr zum Erntefest auf den Emscherquellhof eingeladen und bei der Terminwahl ein glückliches Händchen bewiesen: Das Wetter spielte mit und die Besucher strömten in Scharen herbei.

Die ersten Gäste schauten bereits ab 10 Uhr vorbei, berichtet Jutta Wabnitz. „Ab 12 Uhr ging es dann aber so richtig los“, freute sich die Teamleiterin der Wewole. Bereits gegen 15 Uhr war der Waffelteig ausverkauft und wurden das Toastbrot und die Würstchen am grillstand knapp. Der Andrang auch aus dem Umland war so groß, dass die beiden einzigen Zufahrtstraßen zum Quellhof gegen Mittag so zugeparkt waren, dass die Polizei die Besucher auffordern ließ, verbotswidrig abgestellte Fahrzeuge zu entfernen, da sie sonst vom Ordnungsamt der Gemeinde abgeschleppt würden.

Das Programm des ersten Erntefestes auf dem Quellhof konnte sich allerdings auch wirklich sehen lassen: Die Veranstalter hatten sich bemüht, gezielt lokale und regionale Anbieter einzubeziehen, wie Jutta Wabnitz erklärt: Neben den gastronomischen Leckereien, die das Wewole-Team selbst zubereitete, gab es u.a. regionale Produkte vom Hof Hohenstein und dem Hofladen von Jörg Hornkamp. Marktschwärmer.de aus Schwerte waren mit einem Stand vertreten, über die im Internet gezielt Waren aus der Produktion regionaler Höge und Anbietern gekauft werden können. „Gourmet Kirchen and Cakes“ aus Iserlohn boten außergewöhnliche Kuchenkreationen und Muffins an. Auch diese waren schon am frühen Nachmittag fast ausverkauft.

Zahlreiche regionale Anbieter

20221023 Herbstfest 9
20221023 Herbstfest 5
20221023 Herbstfest
20221023 Herbstfest 7
20221023 Herbstfest 8
20221023 Herbstfest 10
20221023 Herbstfest 2
20221023 Herbstfest 3
20221023 Herbstfest 4
20221023 Herbstfest 6
20221023 Herbstfest 12

Die auf dem Gelände ansässige Schäferin Michaele Schultze-Franck beteiligte sich mit einem eigenen Naturerlebnisprojekt am Programm. Auch die Imkerin Ute Rohmann war mit einem Stand vertreten und informierte über Bienen und die Honigproduktion.

Für die Kinder gab es den roten Spieletrecker der Schlüter- und Schlepperfreunde, der während des ganzen Tages von Kindern dicht umlagert war. In der ersten Etage des Quellhofes erwartete die Kinder ein Schminkstand, der vor allem bei den Mädchen sehr beliebt war. Noch eine Etage höher, auf dem Dachboden des Fachwerkhauses, boten die HowiBib-Freunde, der Förderverein der Gemeindebibliothek, zu jeder vollen Stunde das beliebte Bilderbuchkino für die jüngsten Besucher an.

Schließlich kam auch die musikalische Unterhaltung nicht zu kurz: Bis etwa 14 Uhr unterhielten der Opherdicker Bassist Uli Bär und die Blue Note Jazz-Band die Besucher. Danach gaben die Donkey Dancers aus Unna schwungvollen Square Dance.

Nicht nur die Veranstalter und Anbieter waren mit dem ersten Herbstfest auf dem Emscherquellhof heute sehr zufrieden. Wie Jutta Wabnitz am späten Nachmittag erfreut Bilanz zog. Auch die großen und kleinen Besucher, die heute ihren Weg an die Emscherquelle fanden, dürften ihr Kommen kaum bereut haben.

Emscherquellhof, Herbstfest


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv