Gruppe „Mit Rat und Tat“ verteilt kostenlos Lebensmittel: Interesse geringer als erwartet

Die Gruppe „Mit Rat und Tat“ ver­teilte heute vor dem ev. Jugend­heim kosten­lose Lebens­mit­tel­tüten an die Kunden der Tafel Holzwickede: Das Inter­esse war jedoch geringer als erhofft. (Foto: P. Gräber – Emscher­blog)

Die Senio­ren­gruppe „Mit Rat und Tat“ hat heute ihre Lebens­mit­tel­tüten an die Kli­entel der Tafel in Holzwickede aus­ge­geben. Wie berichtet hatte die Gruppe aus eigenen Mit­teln die Aus­gabe der Lebens­mittel finan­ziert und orga­ni­siert, weil die regu­läre Tafel­aus­gabe in Holzwickede wegen der Coro­na­krise noch immer nicht wieder auf­ge­nommen werden kann.

Zur Aus­gabe der Tüten heute im Zelt vor dem evan­ge­li­schen Jugend­heim an der Goe­the­straße zeigten sich die ehren­amt­li­chen Helfer zwar bestens vor­be­reitet. Aller­dings sind die Helfer die 40 bereit­ge­hal­tenen Lebens­mit­tel­tüten nicht ganz los geworden. „Leider konnten wir nur etwa ein Drittel der Tüten ver­teilen. Das ist schon etwas ent­täu­schend“, bedauert Wil­fried Knoke. Offen­sicht­lich hatte sich die Ver­tei­lung der kosten­losen Lebens­mittel unter den Kunden der Tafel­aus­gabe Holzwickede noch nicht aus­rei­chend her­um­ge­spro­chen, ver­muten die Helfer.

Weiterer Ausgabetermin am 17. Juni

Per­sön­lich anspre­chen konnten sie ihre Tafel­kunden näm­lich nicht. Denn auch die Ehren­amt­li­chen der Senio­ren­gruppe kennen die Per­so­nal­daten ihrer Kli­entel nicht. 

Die Helfer der Senio­ren­gruppe beschlossen darum heute spontan, die nicht ver­teilten Tüten auf­zu­be­wahren und einen wei­teren Aus­ga­be­termin in der über­näch­sten Woche am Mitt­woch, 17. Juni anzu­setzen. „In den Tüten sind alles halt­bare Lebens­mittel. Das ist also kein Pro­blem, sie solange auf­zu­be­wahren.“ Auch die Gemeinde Holzwickede will dann auf diesen Aus­ga­be­termin hin­weisen, wie Bernd Kasischke, bei seinem Besuch ver­sprach. Der 1. Bei­geord­nete der Gemeinde hatte sich heute bei einem kurzen Besuch per­sön­lich davon über­zeugen wollen, wie die Aus­gabe der Tüten ankam.

  • Termin: Mitt­woch, 17. Juni, 12 bis 13 Uhr, Wiese vor dem ev. Jugend­heim, Goe­the­straße 6

lebensmitteltüten, Mit Rat und Tat


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv