eine bürgernahe Aussetzung der Kostenbeteiligung aus. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Gemeinde prüft Schutzstreifen für Radfahrer und ehrenamtliches Bürgerbus-System

 eine bürgernahe Aussetzung der Kostenbeteiligung aus. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)
Der Ver­kehrs­aus­schuss hat die Ver­wal­tung beauf­tragt zu prüfen, auf wel­chen Gemein­de­straßen Schutz­streifen für Rad­fahrer abmar­kiert werden können: hier die Rausinger Straße. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

In der Son­der­sit­zung des Ver­kehrs­aus­schusses am Don­nerstag (16.1.) wurden auch zwei Anträge des Bür­ger­blocks behan­delt.

Bei dem ersten Antrag ging es um die Ein­rich­tung von Schutz­streifen für Rad­fahrer auf den Gemein­de­straßen. Die abmar­kierten Schutz­streifen stellen nach Ansicht des Bür­ger­blocks eine kosten­gün­stige Alter­na­tive zu voll­wer­tigen Rad­wegen dar, für die oft­mals auch der Platz fehlt. Fahr­zeuge dürfen die Mar­kie­rungen bei Bedarf über­fahren, wobei jedoch eine Gefähr­dung der Rad­fahrer aus­ge­schlossen sein muss. Aller­dings ist die Abmar­kie­rung sol­cher Schutz­streifen an recht­liche Vor­aus­set­zungen gebunden.

Die Ver­wal­tung erhielt ein­stimmig den Auf­trag zu prüfen, welche Gemein­de­straßen für diese Maß­nahme geeignet sind. Fach­be­reichs­leiter Uwe Nett­len­busch kün­digte an, wegen der Viel­zahl der zu über­prü­fenden Straßen erst in der über­näch­sten Ver­kehrs­aus­schus­sit­zung das Ergebnis vor­stellen zu können.

Einstimmige Beschlüsse im Verkehrsausschuss

Eben­falls ein­stimmig wurde auf Antrag des Bür­ger­blocks beschlossen, die Ver­wal­tung mit der Prü­fung zu beauf­tragen, ob in Holzwickede ein Bür­gerbus ein­ge­richtet werden kann. Vor­bild, so Bür­ger­block-Spre­cher Frank Nie­haus, könnte das ehren­amt­liche Frön­den­berger Modell sein.

Nach Ansicht des Aus­schuss­vor­sit­zenden Frank Laus­mann (CDU) könne ein sol­ches Modell „nicht von oben ver­ordnet werden“. Viel­mehr brauche es „zum Anstoß eine Initia­tive von Ehren­amt­li­chen“.

Die Ver­tre­terin der Grünen sah eher die Gefahr, dass Ehren­amt­liche mit einem Bür­gerbus noch weiter bela­stet werden, obwohl ÖPNV doch eigent­lich eine kom­mu­nale Auf­gabe ist. Doch der Prü­fung durch die Ver­wal­tung wollte sich keine Frak­tion ver­sperren.

Verkehrsausschusss


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv