Bürgerblock will Bürgerbus auch für Holzwickede auf ehrenamtlicher Basis

Der Bürgerblock möchte auch in Holzwickede einen Bürgerbus nach Vorbild des Fröndenberger Bürgerbusses (Foto) auf ehrenamtlicher Basis einrichten. (Foto: Hans-Ulrich Neuendorf)
Der Bür­ger­block möchte auch in Holzwickede einen Bür­gerbus nach Vor­bild des Frön­den­berger Bür­ger­busses (Foto) auf ehren­amt­li­cher Basis ein­richten. (Foto: Hans-Ulrich Neu­en­dorf)

Der Holzwickeder Bür­ger­block will die Idee des Bür­ger­busses für Holzwickede wie­der­be­leben und hat bean­tragt, die Ein­rich­tung eines Bür­ger­busses nach Vor­bild des gleich­na­migen Ver­kehrs­an­ge­botes in Frön­den­berg zu prüfen. Schon in der ersten Sit­zung des neuen Jahres am 15. Januar soll Ver­wal­tung dazu eine Beschluss­vor­lage zur Dis­kus­sion und Abstim­mung vor­legen.

Klagen über fehlende Busanbindung

Von den Bür­gern sind immer wieder Klagen über feh­lende Bus­an­bin­dungen, sei es in den ent­le­genen Orts­teilen, an Wochen­enden oder in den Abend­stunden, zu ver­nehmen“, begründet Michael Laux den Antrag seiner Frak­tion. Durch die Ent­schei­dung des Ver­kehrs­aus­schusses im November, das TaxiBus-Systems bei­zu­be­halten, hätten diese Klagen neue Nah­rung erhalten, glaubt der Frak­ti­ons­vor­sit­zende des Bür­ger­blocks. „Jeden­falls wurde der Wunsch nach Aus­wei­tung dieses System, immer wieder geäu­ßert.“

Zur Lösung des Pro­blems schlägt der Bür­ger­block vor, die Idee der Ein­rich­tung eines Bür­ger­busses für Holzwickede wieder auf­zu­nehmen. Als Ori­en­tie­rung könne der seit 1998 dem Ver­nehmen nach erfolg­reiche Bür­gerbus in Frön­den­berg dienen. „Auch für Holzwickede sollte ein sol­ches Ver­kehrs­an­gebot, los­ge­löst vom Ver­kehrs­träger VKU und auf Grund­lage ehren­amt­li­chen Ein­satzes, unter­sucht werden“, so Michael Laux.

Unab­hängig davon zeige die aktu­elle, Kli­ma­de­batte, dass alle Mög­lich­keiten zur Ver­rin­ge­rung von Treib­haus­gasen aus­ge­schöpft werden sollten. Laux: „Die Opti­mie­rung der öffent­li­chen Ver­kehrs­an­bin­dungen ist daher mehr als geboten. Inso­fern hätte der Bür­gerbus einen dop­pelten Nutzen.“

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.