Der von den Giftraupen befallene Baum steht nur wenige Meter vom Spielplatz Schwarzer Weg entfernt . Dennoch hält die Umweltbeauftragte der Gemeinde eine Beseitigung der Raupen für nicht erforderlich. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Gemeinde lässt Giftraupen am Spielplatz Schwarzer Weg nicht beseitigen

Der von den Giftraupen befallene Baum steht nur wenige Meter vom Spielplatz Schwarzer Weg entfernt . Dennoch hält die Umweltbeauftragte der Gemeinde eine Beseitigung der Raupen für nicht erforderlich. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Der von den Gift­raupen befal­lene Baum steht nur wenige Meter vom Spiel­platz Schwarzer Weg ent­fernt. Den­noch hält die Umwelt­be­auf­tragte der Gemeinde eine Besei­ti­gung der Raupen für nicht erfor­der­lich. (Foto: P. Gräber – Emscher­blog)

Die Raupen des Eichen­pro­zes­si­ons­spin­ners beschäf­tigten auch den Umwelt­aus­schuss am Mon­tag­abend (15.6.): Bäume am Spiel­platz Schwarzer Weg sind von den Gift­raupen befallen, die starke all­er­gi­sche Erschei­nungen aus­lösen können. Anders als noch im Vor­jahr lässt die Gemeinde aber in diesem Jahr die Pla­ge­gei­ster aus Kosten­gründen nicht mehr in jedem Fall durch eine Fach­firma besei­tigen.

Seit Mitte Mai sind auch in diesem Jahr erneut diverse Baum­stand­orte im Gemein­de­ge­biet mit Nestern von Eichen­pro­zes­si­ons­spin­nern zu ver­zeichnen“, bestä­tigte Tanja Flor­mann nach Anfragen von FDP- und Bür­ger­block-Mit­glie­dern im Umwelt­aus­schuss. Die Umwelt­be­auf­tragte ver­si­cherte: „Allen gemel­deten Ver­dachts­fällen wird nach­ge­gangen und bei Bestä­ti­gung des Befalls ent­spre­chende Maß­nahmen ein­ge­leitet. Alle Stand­orte sind mar­kiert. Im Fall sen­si­bler Gebiete (Kin­der­gärten, Schulen) sowie Bereiche mit erhöhtem Publi­kums­ver­kehr wird die Besei­ti­gung durch eine Fach­firma ver­an­lasst.“

Die Ant­wort der Umwelt­be­auf­tragten stieß indes auf wenig Ver­ständnis bei den Bür­ger­block- und FDP-Ver­tre­tern. Schließ­lich befindet sich in etwa 20 Metern Ent­fer­nung von den näch­sten gekenn­zeich­neten befal­lenden Bäumen ein Kin­der­spiel­platz der Gemeinde. 

Tanja Flor­mann ver­wies jedoch darauf, dass ein Mit­ar­beiter vor Ort gewesen sei und die Situa­tion so ein­ge­schätzt habe, dass ein Ein­greifen nicht erfor­der­lich sei.

Dieses Foto zeigt die Gesamtsituation am Spielplatz Schwarzer Weg: Im Bild rechts der befallene Baum. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Dieses Foto zeigt die Gesamt­si­tua­tion am Spiel­platz Schwarzer Weg: Im Bild rechts der befal­lene Baum. (Foto: P. Gräber – Emscher­blog)

Eichenprozessionsspinner, Spielplatz Schwarzer Weg


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv