Die Grünen bieten Holzwickeder Senioren Unterstützung bei der Vereinbarung von Impfternminen und einen Fahrdienst nach Unna an: Senior lässt sich im Impfzentrum an der Platanenallee impfen. (Foto: Theo Spanke)

Gemeinde will die über 70-Jährigen über Auffrischung der Impfung informieren

Die Gemeinde Holzwickede wird älteren Menschen ab 70 Jahren in Holzwickede eine Auffrischungsimpfung anbieten. Durch das Zusammenspiel zwischen Impfzentrum, lokalen Impfaktionen sowie den niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten konnte erreicht werden, dass sich die allermeisten Bürgerinnen und Bürger für eine Impfung entschieden haben. Im Fokus stand und steht hierbei immer der Schutz besonders gefährdeter Personengruppen, hier insbesondere ältere Menschen.

Studien haben gezeigt, dass die Wirksamkeit der Corona-Schutzimpfung gerade bei Seniorinnen und Senioren etwa ein halbes Jahr nach der zweiten Impfung kontinuierlich nachlässt. Sie sind immer noch gut geschützt, aber nicht mehr in dem Maße wie kurz nach der Zweitimpfung.

Um den Impfschutz zu verbessern, besteht die Möglichkeit, sich kostenlos beim Arzt oder Ärztin ein weiteres Mal impfen zu lassen, sofern seit der Corona-Schutzimpfung mindestens sechs Monate vergangen sind. Eine Kombination mit einer möglichen Grippeschutzimpfung ist sinnvoll, beides
kann Leben retten.

Die Gemeinde Holzwickede wird hierzu ab November die in Betracht kommenden Personen individuell und gestaffelt nach Altersgruppen, beginnend mit den über 90-Jährigen, anschreiben und informieren. Insgesamt werden somit im Bereich der Gemeinde Holzwickede über 3.100 Menschen erreicht.

Für Rückfragen steht Torsten Doennges im Bürgerbüro unter Tel. 91 54 77 zur Verfügung.

Auffrischungsimpfung, Corona

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv