Gatter3 Technik hilft in der Krise: Desinfektionsspender auch für Tafelausgabe und Dudenrothschule

 Sinnvolle Spende in der Corona-Pandemie für die Tafelausgabe Holzwickede und die Dudenrothschule: Prof. Dr. Michael Tracz (li.) und Geschäftsführer Metin Duman mit einem der Desinfektionsspender, die das Unternehmen Gatter 3 kostenlos an Vereine, Einrichtungen und Firmen abgibt. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Diese Spenden können die Ehrenamtlichen der Seniorengruppe „Mit Rat und Tat“ in der Tafelausgabestelle Holzwickede und auch die Dudenrothschule sicher gut gebrauchen: Insgesamt drei hochwertige Desinfektionsspender hat das im Holzwickeder Eco Port ansässige Unternehmen Gatter3 Technik GmbH den beiden Einrichtungen kostenlos zur Verfügung gestellt.

Die Infektionsspender können künftig mittwochs bei der Ausgabe der Lebensmittel vor dem Gemeindehaus an der Goethestraße und zu den übrigen Zeiten in der evangelischen Kirchengemeinde sowie von den Kinder und Besuchern der Dudenrothschule zur Desinfektion der Hände genutzt werden.

Hochwertige Geräte auch für viele Vereine

Die hochwertigen Infektionsspender im Wert von jeweils ca. 500 Euro arbeiten berührungslos. Es gibt sie in weiß oder schwarz. Die Geräte sind aus massivem Aluminium gearbeitet, sehr standsicher und wetterfest. Die Tafelausgabe und Dudenrothschule sind auch längst nicht die einzigen Empfänger, die sich über die nützlichen Geräte freuen dürfen, wie Prof. Dr. Michael Tracz, Mitglied der Geschäftsführung von Gatter3, bestätigt. Über den Kreissportbund hat das Unternehmen inzwischen auch schon alle 60 Vereine des Stadtsportbundes Unna und über den Kreissportbund Unna auch zahlreiche weitere Sportvereine in Holzwickede und dem ganzen Kreis Unna, ferner Kirchengemeinden, weitere Institutionen und Vereine sowie Geschäfte mit den Geräten ausgestattet.

„Wir sind als Unternehmen ganz gut durch die Corona-Pandemie gekommen“, nennt Prof. Dr. Michael Tracz den Grund. „Deshalb haben wir uns überlegt, was wir tun können, um diejenigen zu unterstützen, denen es nicht so gut gelungen ist. So sind wir auf die Idee mit den Infektionsspendern gekommen. Die kann jeder gebrauchen und wir werden sie wohl auch noch sehr lange benötigen.“ Für Gatter3-Geschäftsführer Metin Duman war es besonders wichtig, dass es sich um solide und sehr standsichere Geräte handelt. „Diese Spender werden zum Beispiel auch im KADEWE in Berlin und auch in der Fußball-Bundesliga eingesetzt“, sagt Prof. Dr. Tracz. „Damit ist das Spendengeld sicher besser angelegt als in irgendwelchen Kinkerlitzchen.“

Gatter3 Technik GmbH

Die an der Gottlieb-Daimler-Straße 340 im Eco Port ansässige Gatter3 Technik GmbH beschäftigt rund 700 Mitarbeiter, allerdings nicht alle vor Ort. Kerngeschäft des Unternehmens ist die technische Umrüstung von niedrigkalorigem Erdgas L auf H-Gas (Marktraumumstellung). Mit einem Marktanteil von 36 Prozent gehört Gatter3 hier bundesweit zu den führenden Unternehmen. Aber auch auf E-Mobility, Glasfaserausbau, den Zähler-/MS-/NS-Stationwartungsservice sowie den Bereich Wasserstofftechnologie ist das Unternehmen spezialisiert. Unter dem Sammelbegriff Smart City entwirft Gatter3 Technik etwa Entwicklungskonzepte für technologisch fortschrittliche, effiziente und ökologische Kommunen und kümmert sich gleichzeitig auch um die Umsetzung bis hin zur Verlegung der erforderlichen Infrastruktur in die Erde. Ein Beispiel aus der E-Mobilität sind Ladeparks (E-Stationen), wie sie das Unternehmen in Kamen und Beckum errichtet hat. Schließlich betreibt Gatter3 Technik auch ein bundesweit einzigartiges Pilotprojekt zur Entwicklung von Wasserstofftechnologie im Holzwickeder Eco Port.

Fünf weitere Spender für Leser des Emscherblogs

Für die Leserinnen und Leser des Emscherblogs hat die Geschäftsführung von Gatter3 weitere fünf Desinfektionsspender zur Verfügung gestellt. Vertreter von Vereinen, Institutionen oder Gewerbetreibende aus Holzwickede, die einen dieser Desinfektionsspender haben möchten, können sich per E-Mail unter info@emscherblog.de bewerben. Um einen kurzen Hinweis auf den Verwendungszweck/Aufstellungsort wird gebeten. Gehen mehr als fünf Bewerbungen ein, entscheidet das Losverfahren über die Vergabe.

Desinfektionsspender, Gatter3


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Kommentar

  • Wilfried Knoke / Mit Rat und Tat

    Hallo Herr Gräber,
    im Namen unserer Gruppe „Mit Rat und Tat“ vielen Dank für die Vermittlung.
    Ich war am vergangenen Mittwoch kurz im Gemeindehaus und konnte
    Gunther Siepmann ein wenig beim Aufbau des Gerätes unterstützen.
    Tolle Sache, da das Gerät an verschiedenen Stellen des Hauses zum Einsatz
    kommen wird, grundsätzlich immer anlässlich unserer Warenausgabe.
    Ich bitte Sie ggf. um Weitergabe unseres Danks an die Gatter3 Technik.
    Gruß und eine gute Zeit
    Wilfried Knoke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv