Gala im Eco Port: Gebrüder Tracz mit Ehrentitel der westafrikanischen Republik Guinea ausgezeichnet

Gala zur Verleihung des Ehrentitels "Promosoph CCIAG" der Republik Guinea in der Kinderglück-Halle in Holzwickede, von li.: Dr. Ibrahim Camara (Repräsentant d. IHHK von Guinea in Deutschland), H. Kouyaté, Präsident des Hohen Konzils der Guineen in Deutschland, Se.E. Bouliwel Sow, Wirtschafts-Attaché der Botschaft Guineas in Berlin, Prof. Dr. Michael Tracz, S.E. Aboubacar Sidy Konaté, leiter der Botschaft Guineas in berlin, Bürgermeisterin Ulrike Drossel, Bernd Kasischke (1. Beigeordneter), Prof. Dr. Francesco Rizzo (Coordinateur Europe CCIAG) und Andreas Tracz (Vize-präsident IHK zu Dortmund). (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Gala zur Verleihung des Ehrentitels „Promosoph CCIAG“ der Republik Guinea in der Kinderglück-Halle in Holzwickede, von li.: Dr. Ibrahim Camara (Repräsentant d. IHHK von Guinea in Deutschland), H. Kouyaté, Präsident des Hohen Konzils der Guineen in Deutschland, Se.E. Bouliwel Sow, Wirtschafts-Attaché der Botschaft Guineas in Berlin, Prof. Dr. Michael Tracz, S.E. Aboubacar Sidy Konaté, Leiter der Botschaft Guineas in berlin, Bürgermeisterin Ulrike Drossel, Bernd Kasischke (1. Beigeordneter), Prof. Dr. Francesco Rizzo (Coordinateur Europe CCIAG) und Andreas Tracz (Unternehmer, Vize-Präsident IHK zu Dortmund). (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Anlässlich der Gala zur weltweit ersten Verleihung des Ehrentitels „Promosoph CCIAG“ der westafrikanischen Republik Guinea bewegten sich auch Bürgermeisterin Ulrike Drossel und ihr 1. Beigeordneter Bernd Kasischke auf diplomatischem Parkett in der Kinderglück-Halle im Eco Port. Und vermutlich hätten die beiden Holzwickeder Verwaltungsspitzen nicht damit gerechnet, dass sie am Ende zu afrikanischen Rhythmen tanzend mit dem Botschafter Guineas auf der Bühne wiederfinden.

Doch so entspannt und lebensfroh geht es eben in Afrika zu und auch die Gala heute in der Kinderglück-Halle vermittelte diese Atmosphäre aufs Trefflichste.

Ernster Hintergrund war die erste Verleihung des Ehrentitels „Promosoph CCIAG“, den sich die Urheber der Chambre de Commerce d‘ Industrie et d‘ Artisanat de Guinée (CCIAG) sogar weltweit schützen ließen, wie Prof. Dr. Francesco Rizzo, Coordinateur Europe der CCIAG, erklärte. Die CCIAG ist die Industrie-, Handels- und Handwerkskammer der Republik Guinea in Deutschland (CCIAG – IHHK), die sich mit ihrer einzigen offiziellen internationalen Vertretung in Deutschland gleich neben der Kinderglück-Halle im Holzwickeder Eco Port angesiedelt hat. Vermittelt hat diese Ansiedlung der Unnaer Unternehmers Prof. Dr. Michael Tracz.

Auszeichnung für Verdienste um bilaterale Beziehungen

Die ersten beiden mit dem Ehrentitel ausgezeichneten Preisträger aus dem Kreis Unna: Prof. Dr. Michael Tracz (li.) und sein Bruder Andreas Tracz (re.) mit dem Botschafter Guineas S.E. Aboubacar Sidy Konaté. (Foto: Emscherblog)

 Mit dem neu geschaffenen Ehrentitel „Promosoph“ – eine Wortbildung aus den Begriffen Promoteur und Philo- bzw. Antrophosop – sollen künftig jedes Jahr Persönlichkeiten geehrt werden, die sich in besonderer Weise um die bilateralen Beziehungen zwischen beiden Ländern verdient gemacht haben. „Sinn dieser Titelverleihung und der Gala ist es, dass wir der deutschen Gesellschaft auch etwas zurückgeben möchten für die gemeinsamen Leistungen bei der Beziehungspflege mit Guinea“, wie Prof. Dr. Francesco Rizzo erläuterte.

Zur Gala und ersten Preisverleihung heute kamen auch die höchsten Repräsentanten des westafrikanischen Staates in Deutschland nach Holzwickede: der Botschafter Guineas und Leiter der Botschaft in Berlin S.E. Aboubacar Sidy Konaté, der Wirtschafts-Attaché der Botschaft in Berlin, S.E. Bouliwel Sow sowie H. Kouyaté, Präsident des Hohen Konzils der Guineen in Deutschland.

Botschafter Aboubacar Sidy Konate´ warb in seiner Ansprache dafür, die wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen Guinea und Deutschland auszubauen. Guinea sei zwar ein sehr kleines, aber auch an Ressourcen sehr reiches Land in Westafrika. So habe Guinea etwa den weltweit größten Exportanteil an Bauxit, das für die Herstellung von Aluminium unabdingbar ist. Gleichzeitig äußerte er die Hoffnung, dass beide Länder am Beginn einer neuen Ära der Zusammenarbeit stehen. Gemeinsam und auf Augenhöhe können man die Ressourcen seines Landes mit deutschem Knowhow nutzen.

Holzwickedes Bürgermeisterin bietet Unterstützung an

Holzwickedes Bürgermeisterin im Gespräch mit dem Botschafter Guineas, S.E. Aboubacar Sidy Konaté, und dem Präsident des Hohen Konzils, H. Kouyaté. Mit im Bild: Prof. Dr. Francesco Rizzo (li.) und Holzwickedes Beigeordneter Bernd Kasischke (re.). (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Holzwickedes Bürgermeisterin bezeichnete es als „große Ehre“, dass sich Industrie-, Handels- und Handwerkskammer der Republik Guinea (CCIAG – IHHK) in Holzwickede niedergelassen habe. „Holzwickede ist eine kleine, aber auch innovative Gemeinde mit einem großen Herzen für alle Nationen“, so Ulrike Drossel. Dem Botschafter Guineas bot die Bürgermeisterin ihre Unterstützung dabei an, wirtschaftlichen Beziehungen und die Zusammenarbeit zu fördern, soweit es in ihrer Macht steht. „Im Eco Port befinden sich viele Unternehmen, die weltweit agieren. Ich bin gerne bereit, hier Verbindungen zu den Unternehmen herzustellen“, so Ulrike Drossel. Außerdem lud Ulrike Drossel den Botschafter zur Eröffnung des neuen Rat- und Bürgerhauses im Januar ein.

Mitreißende Rhythmen der Tanzband „Aissatou Tibass“

Anschließend wurden die Ehrentitel „Promosoph“ (CCIAG) verliehen. Unter den neun ersten Preisträgern sind auch zwei aus dem Kreis Unna. Als weltweit erster Preisträger überhaupt wurde Prof. Dr. Michael Tracz ausgezeichnet. Ihm ist es zu verdanken ist, dass die einzige Niederlassung der internationalen Industrie-, Handels- und Handwerkskammer der Republik Guinea in Deutschland sich mit ihren vier Mitarbeitern in Holzwickede im Kreis Unna und nicht etwa in Berlin oder Düsseldorf angesiedelt hat. Ebenfalls ausgezeichnet wurde sein Bruder Andreas Tracz mit dem Ehrentitel. Auch er hat sich in seiner Funktion Vize-Präsident der Industrie- und Handelskammer zu Dortmund sowie als Unternehmer in Unna um die bilateralen Beziehungen zwischen Guinea und Deutschland verdient gemacht.

Nach der Titelverleihung ging es für die Gäste der Gala zum unterhaltsamen Teil über . Für den musikalischen Rahmen sorgte die Tanzband „Aissatou Tibass“, deren Mitglieder aus Guinea kommen, aber über ganz Deutschland verteilt sind. Auch schon zuvor zwischen den Wort- und Filmbeiträgen hatte die Band immer wieder mit ihren mitreißenden Rhythmen für Abwechslung gesorgt.

Zur mitreißenden Musik der Band „Aissatou Toibass“ ließen sich auch die Ehrengäste der Gala, unter ihnen Bürgermeisterin Ulrike Drossel und der Beigeordnete Bernd Kasischke, auf der Bühne der Kinderglück-Halle zum Mittanzen animieren. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Gala, Guinea, Promosoph


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-Mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv