Bernd Kasischke, 1. Beigeordneter Gemeinde Holzwickede (Foto: Gemeinde Holzwickede)

Zehn Millionen Euro des Landes zur Bewältigung der Coronafolgen im Kreis Unna: Holzwickede erhält rd. 375.000 Euro

Bernd Kasischke, 1. Beigeordneter Gemeinde Holzwickede (Foto: Gemeinde Holzwickede)
Bernd Kasischke, 1. Beigeordneter Gemeinde Holzwickede (Foto: Gemeinde Holzwickede)

Die Landesregierung in Nordrhein-Westfalen stellt 500 Millionen Euro für die Kommunen zum Abfedern der durch Corona verursachten Kosten bereit. Wie Holzwickedes Beigeordneter Bernd Kasischke gestern (16.12.) im Gemeinderat mitteilte, hat diesen Beschluss NRW-Ministerin Ina Scharrenbach verkündet.

Die Mittel werden auf die Kommunen und Kreise nach dem Einwohnerschlüssel verteilt. Danach erhält die Gemeinde Holzwickede insgesamt 374.508,61 Euro. „Für dieses Geld sind wir sehr dankbar, egal ob es nun für Folgekosten durch Corona oder durch den Ukraine-Krieg benötigt wird“, erklärte Kasischke.

Wie der CDU-Kreisvorsitzende Marco Morten Pufke dazu mitteilt, erhalten aus diesem Topf alle zehn Kommunen im Kreis Unna Unterstützung. Auch der Kreisverwaltung werden rd. 2,16 Millionen Euro zur Verfügung gestellt.

Coronafolgekosten, Landesmittel


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-Mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv