Freundeskreis zieht sonniges Resümee der Austauschfahrt nach Louviers

Die Teiolnehmer aus Holzwickede mit einem Teil ihrer Gastfamilien im "Parc des Moustiers" in Varangeville. (Foto: privat)

Die Teil­nehmer aus Holzwickede mit einem Teil ihrer Gast­fa­mi­lien im „Parc des Moustiers“ in Var­an­ge­ville. (Foto: privat)

Nicht nur das Wetter war extrem gut und sonnig, auch die Ein­drücke, die man aus Frank­reich mit­brachte, strahlten in posi­tivem Sinne weiter: Rund 40 Teil­nehmer an der Aus­tausch­fahrt des Freun­des­kreises Lou­viers kehrten am Sonn­tag­abend in bester Stim­mung aus Lou­viers, Holzwickedes fran­zö­si­scher Part­ner­stadt in der Nor­mandie, zurück.

Besuch im Landschaftspark „Parc des Moustiers“

Für vier Tage waren die Frank­reich­freunde im Alter zwi­schen 16 und 80 Jahren auf­ge­bro­chen, um die Gast­freund­schaft im Part­ner­land zu erfahren. Und das ist gelungen. Nach unpro­ble­ma­ti­scher Bus­an­reise am Fron­leich­namstag waren alle Holzwickeder am Fol­getag Gäste des Lou­vierser Part­ner­schafts­ver­eins: gemeinsam mit den Gast­fa­mi­lien unter­nahm man einen Aus­flug an die Kanal­küste. Im male­ri­schen Varen­ge­ville war der von bri­ti­schen Archi­tekten gestal­tete Land­schafts­park „Parc des Moustiers“ das Ziel. Bekannte Lite­raten ver­weilten in frühen Jahren in dem dazu­ge­hö­rigen Land­haus, um Inspi­ra­tionen für ihre Arbeit zu gewinnen. Lange ent­span­nende Spa­zier­gänge führten die Holzwickeder durch Alleen von Rho­do­dendren und Gly­zi­nien. Nach­mit­tags erkun­dete die Gruppe die Hafen­stadt Dieppe: ob zu Fuß, auf dem Aus­flugs­boot oder mit dem kleinen Tou­ri­stenzug – Abwechs­lung wurde hin­rei­chend geboten.

Das fort­dau­ernd gute Wetter lockte die Holzwickeder dann auch am Samstag nach draußen. Der bunte Wochen­markt mit seinem uner­schöpf­li­chen Angebot an Obst, Gemüse und fri­schen lokalen Spe­zia­liäten ist immer wieder ein Anzie­hungs­punkt. Genauso attraktiv stellte sich bei strah­lender Sonne das alte Lou­viers mit seinen nor­man­ni­schen Häu­sern ent­lang der Eure dar. Einige unter­nahmen auch Aus­flüge in die Umge­bung von Lou­viers, bevor es am Sams­tag­abend bei Wein und gutem Essen um das tra­di­tio­nelle gesel­lige Bei­sam­men­sein ging. Und Chri­stian Wuilque, Ver­treter der Stadt Lou­viers in Part­ner­schafts­an­ge­le­gen­heiten, ließ es sich nicht nehmen, die Holzwickeder Gäste kurz zu begrüßen.

Im Herbst startet große Delegation zum Gegenbesuch

Unter den Holzwickeder Teil­neh­mern waren wie­derum einige Erst­be­su­cher der Part­ner­stadt: Sie kehrten alle­samt beein­druckt zurück. Die mei­sten von ihnen waren in fran­zö­si­schen Gast­fa­mi­lien unter­ge­bracht, einige wenige logierten in Hotels. Meh­rere Vor­stands­mit­glieder des Freun­des­kreises beglei­teten diese Fahrt. Und beim Abschied am Sonn­tag­morgen war bereits die Vor­freude spürbar auf das nächste Wie­der­sehen: Anfang November kommt das fran­zö­si­sche Comité de Jume­lage aus Lou­viers zu Gast in die Emscher­ge­meinde. Und diese Dele­ga­tion wird beson­ders groß sein, wird doch auch ein Teil des „Tourdion-„Chores mit­kommen, um die Proben mit dem Sing­kreis des Freun­des­kreises, Chan­tons, in Holzwickede für das geplante Jubi­lä­ums­kon­zert fort­zu­setzen. Denn 2017 nähert sich mehr und mehr – und dann feiert Holzwickede den 40. Jah­restag seiner Freund­schaft mit Lou­viers.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.