FDP will Parkraum im Norden verknappen

Die FDP kann sich auch eine Lösung mit Parkschein-Automaten wie auf der P+R-Anlage zur Abnwehr der Flughafenparker in den Wohnquartieren im Norden vorstellen. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)
Die FDP kann sich auch eine Lösung mit Park­schein-Auto­maten wie auf der P+R‑Anlage für die Wohn­quar­tiere im Norden vor­stellen. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Die FDP will den Park­raum im Norden weiter ver­knappen und hat eine ent­spre­chende Bera­tung und Beschluss­fas­sung im näch­sten Ver­kehrs­aus­schuss bean­tragt.

Die Libe­ralen begründen ihren Antrag damit, dass sich die Anlieger meh­rerer Straßen im Norden, wie der Kant‑, Lessing‑, Bis­marck- und Dan­ziger Straße, sich mehr und mehr unzu­frieden über die Aus­la­stung der Park­raum­flä­chen durch Flug­gäste des Dort­munder Flug­ha­fens zeigen, die ihrer­seits aus Kosten­gründen die Flug­ha­fen­park­plätze meiden wollen. „Das führt zu Span­nungs­si­tua­tionen, die einer Pro­blem­lö­sung bedürfen“, meint der FDP-Frak­ti­ons­chef Jochen Hake.

Die aktu­elle Situa­tion lässt nach Ansicht der FPD durchaus Maß­nahmen der Park­raum­be­wirt­schaf­tung zu: Park­schein­au­to­maten wie and er P+R‑Anlage, Anlie­ger­aus­weise, Park­schein­re­ge­lung usw. Welche dieser Optionen geeignet ist, soll die Bera­tung im Ver­kehrs­aus­schuss ergeben. „Letzt­lich sollten Lösungen zeitnah gesucht werden, die prak­ti­kabel sind und den Inter­essen unserer dort wohn­haften Bürger ent­ge­gen­kommen“, so Jochen Hake weiter.

FDP, Flughafenparker


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv