Die FDP favorisiert weiter einen öffentlichen Spielplatz im Nahbereich zum krummen Weg/Friedrich-Ebert-Straße: Prüfer Rainer Scharpenberg hinterlässt am Spielplatz Amselweg das TÜV-Prüfsiegel. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

FDP bedauert Absage des TuS Elch und favorisiert weiter Spielplatz im Nahbereich

Die FDP favorisiert weiter einen öffentlichen Spielplatz im Nahbereich zum krummen Weg/Friedrich-Ebert-Straße: Prüfer Rainer Scharpenberg hinterlässt am Spielplatz Amselweg das TÜV-Prüfsiegel. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Die FDP favorisiert weiter einen öffentlichen Spielplatz im Nahbereich zum Krummen Weg/Friedrich-Ebert-Straße: Prüfer Rainer Scharpenberg hinterlässt am Spielplatz Amselweg das TÜV-Prüfsiegel. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Mit Bedauern hat die FDP-Fraktion die Mitteilung der Gemeindeverwaltung zur Kenntnis nehmen müssen, dass die angedachte Nutzung des Kinderspielplatzes des TuS Elch in erweiterter Form nicht möglich ist. Die FDP hatte sich seinerzeit als erste Fraktion dem Wunsch der Anlieger des Neubaugebietes „Krummer Weg“ angeschlossen und mit anderen Fraktionen die Idee eines nahebei liegenden gut ausgestatteten Kinderspielplatzes verfolgt. Die Holzwickeder Liberalen würden noch immer eine Lösung im Nahbereich favorisieren.

Weg zum Spielplatz Sachsenstraße zu lang

Grundsätzlich begrüßt wird von der FDP, dass die Verwaltung die Eltern und Kinder in die Überplanung des bestehenden Spielplatzes an der Sachsenstraße einbeziehen will. Trotzdem weist FDP-Fraktionschef Jochen Hake ausdrücklich darauf hin, dass der Fußweg aus dem Bereich des Krummen Weges über die neue Autobahnbrücke der Kurzen Straße zum Spielplatz an der Sachsenstraße zu lang und insbesondere für die jüngeren Kinder nicht ungefährlich ist.

Für die FDP bleibt daher vorrangiges Ziel, im Nahbereich zum Krummen Weg und zur Friedrich-Ebert-Straße eine geeignete Spielplatzfäche einzurichten. „Wir können als Gemeinde nicht immer unsere Familienfreundlichkeit in den Fokus rücken, wenn es dann aber darauf ankommt, nur halbherzige Lösungen finden“, so Jochen Hake und der FDP-Ortsverbandsvorsitzende Lars Berger. Der Ortsverband und die Fraktion der Liberalen begrüßen es daher ausdrücklich, dass das Thema im Oktober erneut im Fachausschuss beraten wird. „Das ist nötig“, so Lars Berger, „um doch noch eine gute, zufriedenstellende Lösung zu finden.“

FDP, Spielplatz


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv