EU-Politiker diskutieren in Opherdicke: Von Politikverdrossenheit keine Spur

20141115podiumdiskussion_mdep_03 (Small)
Illu­stre Runde von EU-Poli­ti­kern im Spie­gel­saal von Haus Opher­dicke. (Foto: Felix Hake)

Hoch­ka­rätig besetzt war die euro­päi­sche Poli­ti­ker­runde, die der Freun­des­kreis Holzwickede-Lou­viers gemeinsam mit der VHS Unna-Frön­den­berg-Holzwickede, dem euro­pe­di­rect-Zen­trum Unna und der Euro­pa­Union Dort­mund am Frei­tag­abend auf Haus Opher­dicke zusam­men­bringen konnte. Gereon Fritz, Vor­sit­zender der Ver­ei­ni­gung der Deutsch-Fran­zö­si­schen Gesell­schaften für Europa hatte die Mode­ra­tion über­nommen: Mit ihm dis­ku­tierten Dr. Renate Sommer (CDU), Terry Reintke (Bündnis 90/​Die Grünen), Prof. Dietmar Köster (SPD) und der Vize­prä­si­dent des EU-Par­la­ments, Alex­ander Graf Lambs­dorff (FDP), über aktu­elle Themen der Euro­pa­po­litik. Wenn­gleich schnell klar wurde, dass alle auf dem Podium für eine pro­eu­ro­päi­sche Politik standen, ergaben sich durchaus Unter­schiede im Detail. Und bei der Wahl von Jean-Claude Juncker zum Kom­mis­si­ons­prä­si­denten schieden sich dann die Gei­ster: Zwei der anwe­senden Par­la­men­ta­rier hatten für ihn, zwei gegen ihn gestimmt.

Rund 90 Besu­cher im Spie­gel­saal

The­ma­ti­siert wurde im Beson­deren die EU-Politik zur Frei­zü­gig­keit und Armuts­wan­de­rung, zur euro­päi­schen Bil­dungs­po­litik und der Aner­ken­nung von beruf­li­chen und stu­den­ti­schen Abschlüssen, aber auch die Finanz- und Wirt­schafts­krise Europas und Lösungs­an­sätze hierzu. Deut­lich ange­spro­chen wurde das Unbe­hagen der Bürger vor Ort, die die Aus­wir­kungen euro­päi­scher Politik ent­weder gar nicht oder nur negativ zur Kenntnis nehmen. Mehr Regio­na­lität und weniger Natio­na­lität, mehr Bür­ger­nähe von Brüssel bis zu den Kom­munen ent­wickelten sich die For­de­rungen dieser Dis­kus­si­ons­runde. an der sich am Ende auch die Gäste mit durchaus kri­ti­schen Wort­bei­trägen betei­ligten. Immerhin rund 90 Besu­cher, dar­unter einige Jugend­liche, zählten die zufrie­denen Ver­an­stalter: zumin­dest war an diesem Frei­tag­abend von Poli­tik­mü­dig­keit in Holzwickede nicht viel zu merken.

Freundeskreis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv