Ein spektakulärer Einsatz für die Holzwickeder Feuerwehr war der Flugzeugabsturz auf dem Segelflugplatz in Hengsen im Mai. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Eindrucksvolle Bilanz des Löschzuges Mitte: 144 Einsätze im alten Jahr

Ein spektakulärer Einsatz für die Holzwickeder Feuerwehr war der Flugzeugabsturz auf dem Segelflugplatz in Hengsen im Mai. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Ein spek­ta­ku­lärer Ein­satz für die Holzwickeder Feu­er­wehr war der Flug­zeug­ab­sturz auf dem Segel­flug­platz in Hengsen im Mai. (Foto: P. Gräber – Emscher­blog)

Der Löschzug Mitte der Feu­er­wehr Holzwickede führte seine Jah­res­dienst­be­spre­chung am Freitag (24.1.) unter Lei­tung von Ein­heits­führer Werner Kohl­mann durch.

Dabei wurde ein Rück­blick auf das Ein­satz­jahr 2019 gehalten. Darin absol­vierte der Löschzug Mitte ins­ge­samt 144 Ein­sätze, wobei die Ein­satz­kräfte ins­ge­samt 1.438 Stunden im Ein­satz waren (Gesamt­ein­satz­stunden). Dabei han­delte es sich um 56 Brand­ein­sätze und 88 tech­ni­sche Hilfe-Ein­sätze.

Beson­ders gefor­dert haben die Ein­satz­kräfte dabei u.a. die Ein­sätze im Frank­furter Weg, wo die Ret­tung zweier Kinder aus einer bren­nenden Woh­nung nötig war, der lange Brand­ein­satz in der Klein­gar­ten­an­lage Am Oel­pfad sowie auch der Brand der Gar­ten­lauben in der Mon­tan­hy­drau­lik­straße und der Brand der Lager­halle in der Schä­fer­kamp­straße. Auch der Ein­satz des Flug­zeuges im Baum am Segel­flug­platz bleibt in Erin­ne­rung und gehörte nicht zu den all­täg­li­chen Ein­sätzen der Feu­er­wehr Holzwickede.

Im März hatte Sturm­tief Dragi auch die Feu­er­wehr Holzwickede mit ins­ge­samt 16 Ein­sätzen (wie Baum der auf Straße, Dach­ziegel in der Regen­rinne, Wasser auf der Straße) beschäf­tigt. Der März war mit 24 Ein­sätzen der ein­satz­stärkste Monat. Nur einen Ein­satz weniger (23) hat der Löschzug Mitte im Juni auch ohne Sturm­tief abge­lei­stet. Dar­unter wurden allein 13 Ein­sätze in der 23. Kalen­der­woche abge­ar­beitet.

m Rahmen der Jahresdienstbesprechung des Löschzuges Mitte wurde auch einige Beförderungen durch den Leiter der Holzwickeder Feuerwehr, Enrico Birkenfeld (r.), vorgenommen. (Foto: Feuerwehr Holzwickede)
Im Rahmen der Jah­res­dienst­be­spre­chung des Lösch­zuges Mitte wurde auch einige Beför­de­rungen durch den Leiter der Holzwickeder Feu­er­wehr, Enrico Bir­ken­feld (r.), vor­ge­nommen. (Foto: Feu­er­wehr Holzwickede)

Beförderungen

Im Rahmen der Jah­res­dienst­be­spre­chung wurden auch einige Beför­de­rungen durch den Leiter der Feu­er­wehr, Enrico Bir­ken­feld, vor­ge­nommen.

  • Nach erfolg­reich absol­viertem Trupp­füh­rer­lehr­gang wurden Joschua Dre­scher und Stefan Kreffter zu Unter­brand­mei­stern beför­dert.
  • Marc Hell­mold und Felix Scheckel wurde zu Ober­feu­er­wehr­män­nern, Roberto Lom­bardo, Jan Luca Schmale und André Schäfer zu Feu­er­wehr­män­nern beför­dert.

Ausbildung

Über das Jahr haben die Ange­hö­rigen des Lösch­zuges Mitte 43 interne Dienste zur Aus- und Wei­ter­bil­dung mit ins­ge­samt 904 Gesamt-Mann­schafts­stunden abge­lei­stet Einige Lehr­gänge auf Kreis- und Lan­des­ebene wurden eben­falls erfolg­reich absol­viert.

Im Februar und März wurde in der Feu­er­wehr Holzwickede ein Atem­schutz­ge­rä­te­trä­ger­lehr­gang durch­ge­führt. An diesem Lehr­gang haben vier Mit­glieder des Zuges Mitte erfolg­reich teil­ge­nommen.

Auch wurden die Dreh­lei­ter­ma­schi­ni­sten im Herbst auf der neuen Dreh­leiter geschult und ein­ge­wiesen. Diese wurde am 14. Sep­tember von vier Kame­raden aus dem Werk in Karls­ruhe abge­holt und am 5. Oktober fei­er­lich in den Dienst gestellt.

Ausblick

Zur Eröff­nung des neuen Erwei­te­rungs­baus am Standort Bahn­hof­straße wird der Löschzug 1 zu einem großen Tag der Offenen Tür am 5./6. Sep­tember ein­laden.

Feuerwehr, Jahresdienstbesprechung, LG 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv