Ehrenamtliche gesucht Arbeit als Ombudsperson in der Pflege

Der Kreis schaut sich um: Gesucht werden zwei ehren­amt­lich tätige Ombuds­per­sonen in der Pflege. Sie sollen Mittler und Schlichter zwi­schen Anbie­tern von Pfle­ge­dienst­lei­stungen, den Pfle­ge­be­dürf­tigen und ihren Ange­hö­rigen sein. Inter­es­sierte können sich bis zum 10. Januar melden.

Das Ver­mitt­lungs­an­gebot ist nie­der­schwellig, die Pro­bleme man­ches Mal knifflig. Gesucht werden des­halb Men­schen mit Berufs- und Lebens­er­fah­rung. Gefragt sind vor allem gute Men­schen­kenntnis, Fin­ger­spit­zen­ge­fühl, Sach­ver­stand, ein neu­traler Blick auf die vor­ge­tra­genen Pro­bleme, Sorgen und Nöte, ein Talent für auch unbü­ro­kra­ti­sche Lösungen und rund zehn Stunden Zeit im Monat.

Für Inter­es­sierte steht im Internet ein struk­tu­rierter Bewer­bungs­bogen zum Her­un­ter­laden zur Ver­fü­gung (www.kreis-unna.de, Such­be­griff Ombuds­person in der Pflege). Fragen beant­wortet Annette Schlüter aus dem Fach­be­reich Arbeit und Soziales der Kreis­ver­wal­tung. Zu errei­chen ist sie tele­fo­nisch unter 0 23 03 /​27 – 33 50 oder per Mail an annette.schlueter@kreis-unna.de.

Kreis wird in zwei Bezirke eingeteilt

Wegen der räum­li­chen Aus­deh­nung und der Viel­zahl von Wohn- und Betreu­ungs­ein­rich­tungen wird das Kreis­ge­biet in zwei Bereiche unter­teilt. Zum Bezirk Nord zählen die Wohn- und Betreu­ungs­ein­rich­tungen in Selm, Werne, Lünen, Berg­kamen und Kamen. Zum Bezirk Süd gehören die Wohn- und Betreu­ungs­ein­rich­tungen in Bönen, Unna, Holzwickede, Fröndenberg/​Ruhr und Schwerte.

Den Weg für die beiden Ombuds­per­sonen machte der Kreistag im Oktober frei. Die Bestel­lung der ehren­amt­lich Tätigen wird vor­aus­sicht­lich im März 2018 für einen Zeit­raum von drei Jahren erfolgen. (PK | PKU)

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.