Diebstahl aus Pkw in Holzwickede und Unna

Unbe­kannte Täter warfen in Unna und Holzwickede gestern vor­mit­tags (17.7.) mit Steinen die Scheiben von zwei Pkw ein und stahlen anschlie­ßend Wert­ge­gen­stände aus den Autos.

In Unna drangen die Täter so zwi­schen 8.15 Uhr und 9.45 Uhr in der Straße Auf dem Höing durch die hin­tere Sei­ten­scheibe eines Pkw Seat Ibiza ein. Anschlie­ßend wurden zwei Pakete, die in dem Fahr­zeug lagen, ent­wendet.

In Holzwickede schlugen unbe­kannte Täter zwi­schen 11 und 11.20 Uhr die Sei­ten­scheiben eines grauen BMW in der Fried­hofstraße ein. Aus dem Fahr­zeug wurde eine Hand­ta­sche samt Geld­börse und Mobil­te­lefon ent­wendet.

Die Polizei fragt: Wer hat Ver­däch­tiges beob­achtet? Hin­weise nimmt die Polizei in Unna unter T. 02303 9 21 31 20 ent­gegen.

Autoknacker

Comments (3)

  • In meinem Wagen wurde letzte Woche ein­ge­bro­chen und aus dem Auto wurden Wert­sa­chen ent­wendet. Ich frage mich wie lange soll das so wei­ter­gehen? Es kann ein­fach nicht sein, dass in den letzten Zeiten in vielen Autos ein­ge­bro­chen wurde und bis jetzt keine Täter erfasst wurden.
    Ich habe von paar Leute erfahren, dass die Diebe, zwei Flücht­linge sind, Abstam­mung aus Nord Afrika, genau gesagt aus Alge­rien. Die beiden Diebe sind in vielen Autos in Holzwickede ain­ge­bro­chen und leider kann die Polizei nichts dagegen machen, weil keine klare Hin­weise vor­legen.

    Mich wird es sehr freuen, wenn die Polizei mal in dem Flücht­lings­heim in der Maßener Straße mal die Flüch­lige fragen würde, wer dei beiden Diebe sind. Sie sind bekannt und machen den armen Flücht­linge, das Leben zur Hölle.

    Es ist Zeit, dass die Polizei han­delt und die Beiden Ver­bre­cher aus Holzwickede ent­fernt.

    • Anmer­kung d. Red.:
      Guten Tag,
      zunächst vielen Dank für Ihren Kom­mentar im Emscher­blog. Leider ent­hält Ihr Kom­mentar einige Tat­sa­chen­be­haup­tungen, die einer Über­prü­fung nicht stand­halten. Wir bedauern sehr, dass auch Ihr Fahr­zeug auf­ge­bro­chen und Gegen­stände daraus ent­wendet wurden, wie bei so vielen anderen Fahr­zeugen. Die Zahl der Pkw-Auf­brüche ist in den ver­gan­genen zwei Jahren tat­säch­lich dra­ma­tisch gestiegen. Pkw-Auf­brüche gehören, ähn­li­chen wie Woh­nungs­ein­brüche, tat­säch­lich zu den häu­fig­sten Delikten in der Kri­mi­na­li­täts­sta­ti­stik der Kreis­po­li­zei­be­hörde Unna.
      In Holzwickede sind aller­dings nur die beiden Vor­fälle in jüng­ster Zeit poli­zei­be­kannt geworden, über wir auch im Emscher­blog berichtet haben und auf die Sie sich offenbar beziehen. Wei­tere Pkw-Auf­brüche sind aus Holzwickede nicht bekannt. In beiden Fällen gibt es nach Aus­kunft der Polizei keine Hin­weise auf die Täter – weder klare noch unklare. Es gibt auch in den anderen Fällen von Pkw-Auf­brü­chen im Kreis Unna keine Anhalts­punkte dafür, dass es sich bei den Tätern um Flücht­linge aus Nord­afrika oder anderen Län­dern han­deln könnte, betont die Polizei.
      Wenn Ihnen irgend­welche Hin­weise vor­liegen, sollten Sie diese unbe­dingt an die Kreis­po­li­zei­be­hörde Unna (T. 0 23 03 9 21 31 20) melden, bittet die Polizei.
      Nach Rück­sprache mit der Gemeinde Holzwickede gibt es in Holzwickede tat­säch­lich auch einige wenige Asyl­be­werber aus Alge­rien. Diese seien jedoch weder auf­fällig geworden noch gebe es Hin­weise, dass sie andere Flücht­linge in den Häu­sern an der Mas­sener Straße ter­ro­ri­sieren. Die zustän­dige Mit­ar­bei­terin bei der Gemeinde (Frau Rumpke) bittet hier eben­falls um kon­krete Infor­ma­tionen, sollten Ihnen diese vor­liegen.
      Mit freund­li­chen Grüßen
      P. Gräber – Emscher­blog

    • In meinem Wagen wurde letzte Woche ein­ge­bro­chen und aus dem Auto wurden Wert­sa­chen ent­wendet. Ich frage mich wie lange soll das so wei­ter­gehen?“

      Der Frage schliesse ich mich voll inhalt­lich an. Wie lange soll es so wei­ter­gehen, daß man Wert­sa­chen im Auto auf­be­wahrt, anstatt sie beim Ver­lassen des Fahr­zeuges mit­zu­nehmen?

      Wert­sa­chen haben im Auto nichts zu suchen!

      Was die wei­teren nebu­lösen Andeu­tungen betrifft, halte ich es für müßig, darauf näher ein­zu­gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv