Deutsch-Französische Gesellschaft trifft sich in Duisburg

Die Holzwickeder Vertreter mit dem Präsidenten der Vereinigung Deutsch-Französischer Gesellschaften für Europa, Gereon Fritz (M) und Wolfgang Schwarzer (re), Vorsitzender der DFG Duisburg.. (Foto: privat)

Die Holzwickeder Ver­treter Jochen und Ute Hake (v.l.) sowie Ulla Par­de­mann (2.v.r.) mit dem Prä­si­denten der Ver­ei­ni­gung Deutsch-Fran­zö­si­scher Gesell­schaften für Europa, Gereon Fritz (Mitte) und Wolf­gang Schwarzer ®, Vor­sit­zender der DFG Duis­burg. (Foto: privat)

Die deutsch-fran­zö­si­sche Zivil­ge­sell­schaft zeigt sich der­zeit überaus aktiv: Fast 60 Ver­treter aus NRW kamen Samstag (16.4.) in der Duis­burger Societät auf Ein­la­dung der Deutsch-Fran­zö­si­schen Gesell­schaft Duis­burg zur Regio­nal­ta­gung 2016 zusammen. Unter ihnen nahmen für Holzwickede Jochen und Ute Hake und Ursula Par­de­mann für den Freun­des­kreis Lou­viers teil.

Eine beson­ders ermu­ti­gende und anspor­nende Rede hielt der als Ehren­gast anwe­sende fran­zö­si­sche Gene­ral­konsul aus Düs­sel­dorf Vin­cent Muller. Beson­dere Schwer­punkte der Bera­tungen fand sich beim Spra­chen­er­werb und zur Jugend­ar­beit. Dass der Kon­takt zur Sprache und Kultur des Part­ner­landes bereits im Grund­schul- ja sogar Kin­der­gar­ten­alter von Bedeu­tung sei, habe sich längst her­um­ge­spro­chen. So über­legen auch die Holzwickeder Ver­treter eine Reak­ti­vie­rung der vor einiger Zeit bereits mit der Aloy­si­us­schule durch­ge­führten Aktion, dabei aber als Angebot an alle inter­es­sierten Grund­schulen.

Dass auch die Arbeit der jungen Genera­tion einen neuen Schwung bekommen hat, konnte Felix Lennart Hake für den Deutsch-Fran­zö­si­schen Jugend­aus­schuss vor Ort unter­strei­chen: Die Dar­stel­lung der Akti­vi­täten und Pro­jekte des neuen Ver­bundes fanden großes Inter­esse bei den Teil­neh­mern.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.