Das Praktikum ihres Lebens: Mara Molitor reist für urlaubsguru.de rund um die Welt

Praktikantin Mara Molitor dem Feelgood-Manager von urlaubsguru.de, Bastian Risase, an ihrem ersten Arbeistag in Holzwickede. Am kommenden Mittwoich startet sie nacgh Sri Lanka. (Foto: peter Gräber)

Prak­ti­kan­tin Mara Moli­tor mit Feel­good-Mana­ger Basti­an Ris­se an ihrem ersten Arbeits­tag heu­te bei urlaubsguru.de in Holzwicke­de. Über­mor­gen fliegt sie nach Sri Lan­ka. (Foto: Peter Grä­ber)

Mehr als 5.000 Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber woll­ten die Stel­le haben, 100 waren beim Casting in Holzwicke­de dabei und zwölf Kan­di­da­ten sind in die enge­re Wahl gekom­men: Geschafft hat es schließ­lich Mar­le­na „Mara“ Moli­tor: Die 20-Jäh­ri­ge aus der schwä­bi­schen Klein­stadt Eber­din­gen (6.435 Ein­woh­ner) darf das „Prak­ti­kum ihres Lebens“ bei den urlaubsgurus.de aus Holzwicke­de absol­vie­ren.

Ein hal­bes Jahr lang wird die 20-Jäh­ri­ge nun für urlaubsguru.de rund um die Welt rei­sen und auf Kosten ihrer Holzwicke­der Arbeit­ge­ber Urlaubs-Schnäpp­chen testen: Hotels, Pau­schal­rei­sen, Flü­ge, Strän­de, Frei­zeit­parks, Clubs – eben alles, was die Mil­lio­nen von Nut­zern so im Rei­se­b­log urlaubsguru.de an inter­es­san­ten Urlaubs­in­for­ma­tio­nen ent­decken kön­nen.

Dabei darf Mara Moli­tor als Prak­ti­kan­tin nicht nur mit dem nöti­gen Spe­sen­kon­to aus­ge­stat­tet kosten­los rund um die Welt rei­sen. „Sie bekommt selbst­ver­ständ­lich bei uns auch ein Gehalt in Höhe des Min­dest­lohns und natür­lich auch Urlaubs­ta­ge“, bestä­tigt Dani­el Krahn, einer der Grün­der von urlaubsguru.de.

Rei­sen ist mei­ne Lei­den­schaft. Ich lie­be den Moment, wenn der Flie­ger vom Boden abhebt. Ich freue mich schon rie­sig dar­auf.“

Mara Moli­tor (20 J.), Prak­ti­kan­tin

Ob die 20-Jäh­ri­ge aller­dings noch Lust hat, in ihrem Urlaub zu ver­rei­sen, nach­dem sie ein hal­bes Jahr durch die Welt gereist ist, darf bezwei­felt wer­den.  Obwohl – zuzu­trau­en wäre es der 20-Jäh­ri­gen schon. „Rei­sen ist mei­ne Lei­den­schaft“, gesteht Mara Moli­tor, für die Heim­weh ein Fremd­wort ist. „Ich lie­be den Moment, wenn der Flie­ger vom Boden abhebt. Ich freue mich schon rie­sig dar­auf.“

Bei ihrer Bewer­bung hat sie die Jury beson­ders mit einem selbst­ge­fer­tig­ten Video von ihren bis­he­ri­gen Rei­sen über­zeugt, wie Dani­el Krahn erklärt. „Die­ses Video ist wirk­lich klas­se  gemacht und hat uns sehr gefal­len.“ Dane­ben hat Mara aber auch in einem 30-minü­ti­gen Sky­pe-Inter­view und natür­lich beim Casting in Holzwicke­de mit ihrer offe­nen, freund­li­chen und wiss­be­gie­ri­gen Art die Jury über­zeugt.

Erstes Ziel der 20-Jährigen ist Sri Lanka

Tat­säch­lich ist die 20-Jäh­ri­ge nach ihrem Schul­ab­schluss schon weit her­um gekom­men: Zwei­ein­halb Mona­te lang hat sie ganz allein Süd­ost­asi­en bereist. Sie war schon in Isra­el, Leso­tho, Nami­bia und  Marok­ko. „Zuletzt war ich ein hal­bes Jahr lang Prak­ti­kan­tin bei einer Pro­duk­ti­ons­fir­ma in Süd­afri­ka“, sagt Mara Moli­tor. Auch in Deutsch­land hat sie schon Prak­ti­ka bei Medi­en und Film­pro­duk­ti­ons­fir­men gemacht. Denn neben dem Rei­sen ist ihre zwei­te Lei­den­schaft das Fil­men und Foto­gra­fie­ren.

Obwohl Mara Moli­tor schon viel her­um­ge­kom­men ist auf der Welt,  hat sie noch vie­le Zie­le: „Kuba ist so ein Traum. Da wür­de ich ger­ne mal hin“, gesteht sie. Wer weiß, viel­leicht klappt das ja noch in ihrem Prak­ti­kum.

Zunächst wird die 20-Jäh­ri­ge aber am kom­men­den Mitt­woch nach Sri Lan­ka star­ten, wie Dani­el Krahn ihr heu­te Nach­mit­tag ver­ra­ten hat. Aus­ge­stat­tet mit modern­ster mul­ti­me­dia­ler Tech­nik (Gopro,  Lap­top, Foto­ap­pa­rat)  soll die Prak­ti­kan­tin uner­kannt Schnäpp­chen testen, Rei­se­re­por­ta­gen erstel­len, den Kon­takt zu Land und Leu­ten suchen und den Blog der Urlaubs­gru­rus regel­mä­ßig mit span­nen­den  Tex­ten, Fil­men und Fotos belie­fern: Wo gibt es die schön­sten Strän­de, die besten Restau­rants, die ange­sag­te­sten Clubs oder die ech­ten Geheim­tipps am jewei­li­gen Ort? Nach jeweils drei bis sie­ben Tagen geht es dann wei­ter zur näch­sten Sta­ti­on für die 20-Jäh­ri­ge:  Thai­land, New York, Las Vegas, Mexi­co, Afri­ka und eini­ge Län­der und Erd­tei­le mehr ste­hen spä­ter ganz sicher noch auf ihrem Rei­se­plan.

Die Ver­stän­di­gung dürf­te kein Pro­blem sein, neben Ihrer Mut­ter­spra­che spricht Mara Moli­tor flie­ßend Eng­lisch. „Ita­lie­nisch und Fran­zö­sisch hat­te ich auch in der Schu­le. Da ken­ne ich zumin­dest die Basics.“

Zwi­schen­durch kommt Mara Moli­tor natür­lich auch mal kurz nach Holzwicke­de zurück. Dann lebt sie in einer der drei Wohn­ge­mein­schaf­ten, die urlaubsguru.de für sei­ne Prak­ti­kan­ten aus aller Welt in Dort­mund ange­mie­tet hat. Betreut wird Mara dort wie auch alle ande­ren Prak­ti­kan­ten und Mit­ar­bei­ter von Basti­an Ris­se, dem Feel­good-Mana­ger bei urlaubsguru.de.

Das Video, mit dem sich Mara Moli­tor bei urlaubsguru.de bewor­ben hat, fin­den Sie hier

 

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.