Corona-Soforthilfe für Unternehmen: IHK weitet Hotline-Zeiten aus

Um den wirt­schaft­li­chen Schaden für Solo-Selbst­stän­dige und klei­nere Unter­nehmen (bis 50 Beschäf­tigte) in der Corona-Krise abzu­fe­dern, haben der Bund und das Land Nord­rhein-West­falen finan­zi­elle Sofort­hilfen beschlossen. Viele Infor­ma­tionen, Bera­tungs­an­ge­bote und den Link zum aus­schließ­lich elek­tro­ni­schen Antrags­ver­fahren gibt es unter www.dortmund.ihk24.de/soforthilfe. Die Anträge können ab Freitag, 27. März, 12 Uhr gestellt werden. Die Indu­strie- und Han­dels­kammer (IHK) zu Dort­mund berät ihre Mit­glieds­un­ter­nehmen bei diesem Antrags­ver­fahren und weitet die Zeiten der IHK-Hot­line für das kom­mende Wochen­ende aus.

Die IHK-Hot­line 0231 5 41 74 44 ist am Freitag, 27. März, von 8 bis 17 Uhr, am Samstag, 28. März, von 10 bis 16 Uhr, und am Sonntag, 29. März, von 10 bis 14 Uhr zu errei­chen. Das IHK-Team berät in diesen Zeiten zu den Sofort­hilfen. Die Bera­tung erfolgt aus­schließ­lich über die Hot­line und nicht in den sozialen Medien.

Aktu­elle Infor­ma­tionen gibt es jeder­zeit auch auf www.dortmund.ihk24.de/coronavirus

Corona

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv