CDU fordert Verfügungsfond für gemeinnützige Zwecke

Wie in den Klausberatungen im Dezember bereits angedeutet, hat die Die CDU-Fraktionen nun die  Einrichtung eines Verfügungsfonds für gemeinnützige Zwecke im
Gemeindegebiet beantragt.

Eigeninitiativen der Bürger sollen damit gefördert und der Gemeinsinn
gestärkt werden. Als Beispiel nennt die CDU die Stolpersteine,  wie auch die an die Fraktion
herangetragene Option einer Spende für Spielgeräte für Kinder der Flüchtlingsunterkunft an
der Bahnhofstraße. Die Bürgerspende wird durch die Gemeinde grundsätzlich verdoppelt,
wobei der Anteil der Gemeinde pro Einzelprojekt auf 300 € begrenzt sein soll.

Die CDU schlägt einen Haushaltsansatz von 3.000 € vor. Die genauen Kriterien zur Förderung von Projekten in Holzwickede seien noch festzulegen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.