CDU fordert Verfügungsfond für gemeinnützige Zwecke

Wie in den Klaus­ber­atun­gen im Dezem­ber bere­its angedeutet, hat die Die CDU-Frak­tio­nen nun die  Ein­rich­tung eines Ver­fü­gungs­fonds für gemein­nützige Zwecke im
Gemein­dege­bi­et beantragt.

Eigenini­tia­tiv­en der Bürg­er sollen damit gefördert und der Gemeinsinn
gestärkt wer­den. Als Beispiel nen­nt die CDU die Stolper­steine,  wie auch die an die Frak­tion
herange­tra­gene Option ein­er Spende für Spiel­geräte für Kinder der Flüchtling­sun­terkun­ft an
der Bahn­hof­s­traße. Die Bürg­er­spende wird durch die Gemeinde grund­sät­zlich ver­dop­pelt,
wobei der Anteil der Gemeinde pro Einzel­pro­jekt auf 300 € begren­zt sein soll.

Die CDU schlägt einen Haushalt­sansatz von 3.000 € vor. Die genauen Kri­te­rien zur Förderung von Pro­jek­ten in Holzwickede seien noch festzule­gen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.