Die Bundespolizei hat am Samstag im Dortmunder Flughafen bei der Ein- und Ausreisekontrolle eines Fluges drei Haftbefehle vollstreckt. (Foto: Bundespolizei)

Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl gegen 29 Jahre alte Betrügerin bei Einreise aus Rumänien

Bundespolizisten vollstreckten am Donnerstagmorgen (16.9.) am Dortmunder Flughafen einen Haftbefehl gegen eine 29-Jährige. Die Frau konnte die Haftstrafe umgehen, indem sie eine Geldstrafe in Höhe von 3.400 Euro bezahlte.

Gegen 7.30 Uhr wurde die 29-Jährige bei der Einreise mit einem Flug aus Timisoara/ Rumänien kontrolliert. Zum Vorschein kam dabei eine Ausschreibung der Staatsanwaltschaft Bochum wegen Subventionsbetruges. Das Amtsgericht Herne-Wanne hatte die rumänische Staatsangehörige im Januar 2021 rechtskräftig zu einer Geldstrafe von 110 Tagessätzen verurteilt. Da die Verurteilte die Geldstrafe bisher nicht beglich, wurde sie zur Fahndung ausgeschrieben.  

Dank eines Verwandten, konnte die Frau die Ersatzfreiheitsstrafe abwenden, da dieser die geforderte Geldstrafe bei der Bundespolizei entrichtete. Anschließend konnte die Rumänin ihre Reise fortsetzen.

Flughafen, Haftbefehl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv