Der zuständige Fachbereichsleiter war "entsetzt": Mit solchen Fotos dokumentierte die SPD den schlechten Zustand der Sportstätten. (Foto: SPD Holzwickede)

Nach Mängelrüge durch SPD: Verwaltung will regelmäßig über Zustand der Sportstätten berichten

Der zuständige Fachbereichsleiter war "entsetzt": Mit solchen Fotos dokumentierte die SPD den schlechten Zustand der Sportstätten. (Foto: SPD Holzwickede)
Der zuständige Fachbereichsleiter war „entsetzt“: Mit solchen Fotos dokumentierte die SPD den schlechten Zustand der Sportstätten. (Foto: SPD Holzwickede)

Die Verwaltung ist im Fachausschuss am Mittwochabend beauftragt worden, alle sicherheitsrelevanten Mängel an den Sportstätten der Gemeinde zu beheben, eine Bestandsaufnahme zum Zustand der Sportanlagen vorzulegen und ein Konzept zur Pflege und Unterhaltung zu erstellen.

Die SPD hatte diesen Antrag gestellt, nachdem Fraktionsmitgliedern der üble Zustand der Sportstätten in der Ortsmitte eher zufällig aufgefallen war. Ihren Antrag hatte die SPD mit Fotos untermauert (Emscherblog berichtete).

Mängel beseitigt

Er sei „entsetzt“ gewesen, als er diese Bilder gesehen haben, räumte der zuständige Fachbereichsleiter Matthias Aufermann in der Sitzung gestern ein. Die offensichtlichen Mängel begründete Aufermann mit „krankheits- und urlaubsbedingten Abwesenheiten“.  Immerhin: Ein Großteil der aufgezeigten Mängel war bis zur Sitzung gestern bereits durch die Mitarbeiter des Baubetriebshofes abgestellt worden.

Neue Dienstanweisung

Die SPD erwartet künftig einen regelmäßigen Bericht der Verwaltung zum Zustand der Sportstätten. „Eigentlich kann man sich nur wundern, warum die Sportstätten nicht regelmäßig wie die Spielplätze einmal im Jahr überprüft worden sind“, so Michael Klimziak, Ausschussvorsitzender und Fraktionschef der SPD. Künftig sollen die Sportstätten regelmäßig kontrolliert werden und Berichte dazu erfolgen, sagte die Verwaltung zu. Zum Februar dieses Jahres ist dazu eine neue Dienstanweisung für die Unterhaltung und Überwachung der gemeindlichen Sportstätten in Kraft getreten. Die Holzwickeder Sportstätten sind danach regelmäßig durch die zuständigen Hausmeister zu kontrollieren.

Schließlich tauchte im Ausschuss auch die Frage auf, ob nicht auch den Vereinen die Wartung obliegt, da die Gemeinde ihnen vor Jahren Instandhaltungsaufgaben an den von ihnen genutzten Sportstätten übertragen hat, etwa dem Holzwickeder HSC im Montanhydraulik-Stadion. „Grundsätzlich ist das auch richtig“, erläutert Michael Klimziak. „Allerdings ist vertraglich sehr genau geregelt, welche Aufgaben die Vereinen zu erledigen haben. Die von uns kritisierten Mängel fallen aber eindeutig in die Zuständigkeit der Gemeinde.“


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv