Die Bundespolizei hat am Samstag im Dortmunder Flughafen bei der Ein- und Ausreisekontrolle eines Fluges drei Haftbefehle vollstreckt. (Foto: Bundespolizei)

Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl am Dortmunder Flughafen: In Köln Freiheit erkauft

Einen 45-jährigen Kölner haben Einsatzkräfte der Bundespolizei am Freitagmittag (4. 12.) am Dortmunder Flughafen festgenommen. Dass er Weihnachten in Freiheit feiern kann, verdankt der 45-Jährige einem Bekannten in Köln.

Nach Angaben der Polizei wurde der kroatische Staatsangehörige gegen 12 Uhr grenzpolizeilich überprüft, als er aus Tuzla (Bosnien und Herzegowina) kommend einreisen wollte. Dabei stellte sich heraus, dass gegen ihn ein Haftbefehl des Amtsgerichts in Hannover vorlag. Dieses hatte ihn wegen dem besonders schweren Fall des Diebstahls zu einer Geldstrafe von 1.200 Euro verurteilt. Gezahlt hatte er den Betrag seit seiner Verurteilung 2016 nicht.

Da er dies auch gestern nicht konnte, wäre er in die Dortmunder JVA eingeliefert worden, wo er eine Ersatzfreiheitsstrafe von 120 Tagen hätte verbringen müssen. Da er jedoch einen Bekannten informierte und dieser den geforderten Geldbetrag auf einer Polizeiwache in Köln-Ehrenfeld zahlte, durfte er die Bundespolizeiwache am Dortmunder Flughafen als freier Mann wieder verlassen.  

Flughafen, Haftbefehl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv