Brüllende Löwen und findige Detektive in der Paul-Gerhardt-Schule

Barbara Rath Paul-Gerhardt-Schule

Spannende Mitrate-Krimis präsentierte die Autorin Barbara Rath in der Buchwoche der Paul-Gerhardt-Schule in Hengsen. (Foto: privat)

„Unsere Kinder lesen super gern! – das bestätigt nicht nur die Buchwoche, die derzeit an der Paul-Gerhardt-Schule läuft, sondern auch die Eltern, die die Ausleihbücherei der Schule betreuen und sich über große Ausleihzahlen bei fast allen Kindern der Schule freuen“, sagt Magnus Krämer, Schulleiter der Paul-Gerhardt-Schule.

Anlässlich Buchwoche rund um den Welttag des Buches Diese Woche sind aber alle Augen der Kinder in ganz neue Bücher gerichtet. Bücher, die eigens für die Buchwoche angeschafft wurden und Bücher, aus denen den Kindern vorgelesen wurde. Die Kinder lieben ihre neuen Bücher und tauchten direkt mit allen Sinnen in die tollen und phantastischen Geschichten ein.

Die Kinder lieben ihre neuen Bücher

So präsentierte die Autorin Barbara Rath am Donnerstag ihr Werk für alle Kinder der Schule in zwei Lesungen. Das ermöglichte eine großzügige Spende der Sparda-Bank. In ihren Fallgeschichten ließ die Autorin die Kinder mitraten und empfahl ihnen natürlich das Ende ihrer spannenden Kinderkrimis selbst zu erlesen. Alle Bücher der Autorin sind in Zukunft daher in der Ausleihbücherei der Schule zu finden. Dort lösen sich dann alle Mitratekrimis – so schnell jeder lesen kann – auf. Aus ihrer Reihe „Lauter Lesen“ präsentierte Barbara Rath den Kindern „Die Badehose“, eine Geschichte einer Kaulquappe, die aus einer Pfütze in einen Teich umziehen muss, da diese austrocknete. Mit all den Teichfröschen und weiteren Tieren der Gegend kommt es zu manchen lustigen Begebenheiten.

Eigene Buchwerkstatt für die Schüler

Die Klassen 1 und 2 befassten sich an allen Tagen der Buchwoche mit dem Löwen, der nicht schreiben konnte. Die Geschichte ist nur ein bisschen tragisch, der Löwe lernt durch sein kleines Handicap viele Freunde und Helfer kennen. Eine 4-Freunde-Detektivgeschichte wurde den Kindern der Klasse 3 präsentiert. „Der Fall Samson“, geschrieben von der Autorin der Schullesung befasste sich mit dem verschwundenen Kater „Samson“. Die Kinder konnten also mitraten und nachempfinden, wie die Geschichte um Kater Samson ausging. Klasse 4 befasste sich mit einem Buch, welches durch die Stiftung Lesen allen kooperierende Schulen kostenfrei zur Verfügung gestellt wurde. Jedes Jahr schreibt ein Autor für alle Kinder ein neues Buch. In diesem Jahr heißt es „Die Krokodilbande in geheimer Mission“. Die Kinder erarbeiteten sich das Buch in einer eigens dafür konzipierten Werkstatt.

Die Bücher der Krokodilbande bleiben nach der Buchwoche Eigentum der Kinder – eine schöne Erinnerung an eine gemeinschaftliche Leseaktion der ganzen Klasse.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.