Liest auf Haus Opherdicke aus dem "Eneasroman": der Schauspieler Dominic Raacke. (Foto: Markus Tedeskino)

Barbarossa-Projekt „Aufgeweckt“: Schauspieler Dominic Raacke liest auf Haus Opherdicke

Liest auf Haus Opherdicke aus dem "Eneasroman": der Schauspieler Dominic Raacke. (Foto: Markus Tedeskino)
Liest auf Haus Opherdicke: der Schauspieler Dominic Raacke. (Foto: Markus Tedeskino)

Das Westfälische Literaturbüro Unna und der Kreis Unna laden gemeinsam zu einem literarischen Abend mit dem Titel „Hof, Ideen und Texte auf Reisen“ nach Opherdicke ein: Die Literaturwissenschaftlerin Dr.- Beatrice Trinca stellt am Freitag, 4. November, ab 19.30 Uhr im Spiegelsaal auf Haus Opherdicke zusammen mit dem Kino- und TV-Schauspieler Dominic Raacke (u.a. Tatort Berlin) den „Eneasroman“ von Heinrich von Veldekes vor.

Der Eneasroman ist der erste deutschsprachige höfische Roman und nicht die erste klerikale Übertragung eines Antikenromans. Einst wurde die einzige existierende Handschrift während einer Reise des Verfassers gestohlen. Aber auch innerhalb des Textes gibt es Erzähltes und Geschriebenes, das durch Zeit und Raum reist. So spielt unter anderem ein Liebesbrief eine wichtige Rolle, der an einem Pfeil befestigt ist.

„Eneasroman“ und Lesung „Der Löwe des Kaisers“

Das Reisen im Mittelalter ist auch bestimmendes Thema des zweiten Teils des Abends. Denn entgegen gängiger Vorstellungen von mittelalterlichen Regenten, die von einer zentralen Burg und einem festen Thron aus ihr Land regieren, waren die Herrscher des Hochmittelalters äußerst mobil. Auch von Kaiser Barbarossa ist bekannt, dass er die allermeiste zeit seines Lebens sein Reich bereiste, dabei in Pfalzen und Zelten residierte und gewissermaßen aus dem Sattel heraus regierte.

Im Anschluss an die historische Lesung stellt daher Autorin Cornelia Kempf ihre Romanreihe „Der Löwe des Kaisers“ rund um Heinrich III. vor, der lange Zeit einer der wichtigsten Verbündeten Barbarossas war und ihn auf zahlreichen Unternehmungen begleitete. Weil die Autorin eine Leidenschaft für Pferde besitzt, verwundert es nicht, dass in der spannenden Erzählung auch dem Reisen im Sattel viel Platz eingeräumt wird. Der Kulturjournalist Volker Stephan moderiert den Abend.

Karten kosten im Vorverkauf 19,90 Euro (erm. 17,90 Euro) sowie an der Abendkasse 22 Euro (erm. 20 Euro). Tickets und weitere Informationen zu dieser Veranstaltung online unter wlb.de oder telefonisch unter Tel. 0 23 03 96 38 50.

Reihe „Aufgeweckt“ endet am 25. November

Die Veranstaltung „Hof, Ideen und Texte auf Reisen“ gehört zu der Reihe „AUFGEWECKT – Kaiser Barbarossa im Spiegel der Zeiten und Literaturen“ des Westfälischen Literaturbüros in Unna e. V. in Kooperation mit dem Kreis Unna, gefördert von der Kunststiftung NRW.

Die Reihe „AUFGEWECKT“ endet am 25. November mit der Veranstaltung „Familienbande“ in der Stadtkirche St. Georg in Lünen. An diesem Abend liest Bestsellerautor Michael Peinkofer aus „Barbarossa. Im Schatten des Kaisers“, während Prof. Dr. Jürgen Dendorfer in das Thema „Verwandtschaft und Politik bei Friedrich Barbarossa“ einführt.

  • Termin: Freitag, 4. November, 19.30 Uhr, Haus Opherdicke, Dorfstraße 29

Barbarossa-Projekt, Haus Opherdicke, Lesung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv