Auto gerät nach Verkehrsunfall auf B1 in Brand: Zwei Schwerverletzte

Bei einem Alleinunfall auf der B1 zwischen Aplerbeck und Holzwickede ist in der Nacht zu Montag (5. Oktober) ein Auto in Brand geraten. Die beiden Insassen wurden schwer verletzt.

Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Polizei gegen 1.20 Uhr in Fahrtrichtung Unna. Den ersten Zeugenangaben zufolge war ein 32-Jähriger aus Soest zu diesem Zeitpunkt auf der linken Fahrspur unterwegs. Etwa in Höhe der Anschlussstelle Dortmund-Aplerbeck verlor er aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dieses schleuderte nach rechts in die Leitschutzplanke. Dort geriet der Wagen in Brand.  

Die Feuerwehr musste den Brand löschen. Rettungswagen brachten den 32-Jährigen sowie seinen 58-jährigen Beifahrer aus Lippstadt zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.  

Die B 1 in Richtung Unna musste an der Unfallstelle kurzzeitig komplett gesperrt werden, anschließend war der linke Fahrstreifen befahrbar. Die Sperrung der rechten Fahrspur konnte erst gegen 8.20 Uhr aufgehoben werden.  

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 80.000 Euro.

B1, Unfall

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv