Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) hat seit Übernahme vom Gesundheitsamt insgesamt 400 Corona.Test im Kreis Unna durchgeführt. (Foto: Christian Daum - pixelio.de)

Aktuelle Informationen zum Coronavirus auf einen Blick

Informationen zum Corona-Virus gibt es beim Kreis Unna jetzt auf einen Blick. (Foto: Christian Daum - pixelio.de)
Informationen zum Coronavirus gibt es beim Kreis Unna jetzt auf einen Blick. (Foto: Christian Daum – pixelio.de)

Die Gesundheitsbehörde des Kreises Unna bereitet sich im Zusammenhang mit dem Coronavirus auf den Fall der Fälle vor. Zentrale Aufgabe des Öffentlichen Gesundheitsdienstes sind der Gesundheitsschutz und die Abwehr von Epidemien. Die Kreis-Gesundheitsbehörde bereitet sich deshalb auch im Zusammenhang mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2 / COVID-19) für den Fall des Falles vor. Das Virus ist im Kreis Heinsberg erstmals in NRW nachgewiesen worden. Im Kreis Unna hatte es Ende Januar einen Verdachtsfall gegeben, der sich jedoch nicht bestätigte.

Das NRW-Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales, das Robert-Koch-Institut (Bundesoberbehörde für Infektionskrankheiten und nicht übertragbare Krankheiten) und das Paul-Ehrlich-Institut (Bundesinstitut für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel) haben Informationen über das Virus und vorbeugende Maßnahmen zusammengestellt. Sie geben im Internet auch Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Auch auf der Homepage des Kreises Unna werden ab sofort Informationen für die Bevölkerung gebündelt. Das Ministerium hat zudem eine Coronavirus-Hotline geschaltet: Tel. 02 11 8 55 47 74. Allgemeine Informationen finden sich unter

Coronavirus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv