Alles andere als Wasserspiele und trozdem ganz schön nass: Die Mitglieder der Einsatzeinheit UN 03 des DRK Holzwickede absolvierten am Samstag eine Tagesübung Wasserversorgungssatz. (Foto: Dastin Rüschhoff - DRK Holzwickede)

Rotkreuzler der Einsatzeinheit UN 03 übten sich in „Wasserspielen“

Alles andere als Wasserspiele und trozdem ganz schön nass: Die Mitglieder der Einsatzeinheit UN 03 des DRK Holzwickede absolvierten am Samstag eine Tagesübung Wasserversorgungssatz. (Foto: Dastin Rüschhoff - DRK Holzwickede)
Alles andere als Wasserspiele und trozdem ganz schön nass: Die Mitglieder der Einsatzeinheit UN 03 des DRK Holzwickede absolvierten am Samstag eine Tagesübung Wasserversorgungssatz. (Foto: Dastin Rüschhoff – DRK Holzwickede)

Ganz schön nass ging es am Samstag (30.4.) für die Mitglieder der Einsatzeinheit UN 03 bei der Tagesübung Wasserversorgungssatz zu. Wie funktioniert eigentliche die Versorgung mit Trinkwasser, wenn die Infrastruktur am Einsatzort dies nicht hergibt? Was gibt es dabei insbesondere beim Transport und der Hygiene zu beachten? Antworten auf solche Fragen bekamen die Rotkreuzler bei derv Tagesübung und konnten das Gelernte auch gleich in die Praxis umsetzen.

Hierzu wurde ein 1.000 Liter Wassersack mit Wasser befüllt und eine diskontinuierliche Wasserversorgung aufgebaut. Mit Hilfe einer Kreiselpumpe wurde dabei das Wasser aus dem Transportsack des Lkw über einen Wasserabgabe-Verteiler an die Zapfstellen verteilt.

Für den Transport des Wassers wurde der Transportsack unter Zuhilfenahme eines Ladungssicherungsnetzes auf dem Betreuungs-Lkw verzurrt. Die Kraftfahrer erlernten außerdem, mit dem veränderten Fahrverhalten des Fahrzeuges bei flüssiger Ladung umzugehen.

DRK, Tagesübung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv