39-Jähriger beleidigt Personal und Bundespolizei im Flughafen: Vom Flug ausgeschlossen

Ein pöbelnder Fluggast ist gestern (2.3.) im Flughafen Dortmund von seinem Flug ausgeschlossen worden. Der Reisende hatte zunächst das Personal einer Fluggesellschaft am Dortmunder Flughafen beleidigt. Daraufhin wurde er vom bevorstehenden Flug ausgeschlossen. Auch die eingreifenden Einsatzkräfte wurden beleidigt, so die Bundespolizei.

Gegen 17 Uhr soll der 39-jährige Reisende beim Boarding eines Fluges nach Budapest ausfallend geworden sein. Nach einer Diskussion schlossen die Mitarbeiter der Airline den Mann von dem bevorstehenden Flug aus und forderten ihn auf, den Sicherheitsbereich zu verlassen. Daraufhin soll der slowakische Staatsbürger zunehmend aggressiver geworden sein.

Ein Bundespolizist bekam das Geschehen mit und kontrollierte den alkoholisierten Mann. Zusammen mit Kräften der Polizei Dortmund wurde der 39-Jährige der Bundespolizeiwache zugeführt. Dort setzte der Mann die Beleidigungen weiter fort, richtete diese nun aber gegen die anwesenden Polizisten.

Bundespolizisten erteilten dem Mann einen Platzverweis und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung ein.

Airport, Beleidigung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv