Tag: 19. Juni 2020

Thorsten Schmitz (links), Geschäftsführer der Bildung+Lernen gGmbH, und Fachbereichsleiterin Petra Schröder (rechts) tauschten sich mit ihren OGS-Leitungen im Kreis Unna über die ersten Öffnungstage nach der Notbetreuung aus. Foto: Stefan Kuster/AWO Ruhr-Lippe-Ems)

Regulärer OGS-Betrieb der AWO gut gestartet: Betreuung im festen Klassenverband

Wer sein Kind in der OGS (Offene Ganztagsschule) angemeldet hat, kann sich seit dem 15.6. freuen: Seit Montag, gelten dort wieder die regulären Betreuungszeiten. „Alle der rund 1.100 OGS-Kinder konnten wiederkommen.“, sagt Petra Schröder, Fachbereichsleiterin bei der AWO-Tochtergesellschaft Bildung+Lernen gGmbH und verantwortlich für die elf offenen Ganztagsschulen im Kreis Unna. Der Ablauf der ersten regulären Öffnungstage und die Einhaltung der Corona-Vorgaben waren Thema eines Austausches zwischen der Geschäftsführung und allen OGS-Leitungen.

Weiterlesen

RB 59 fährt erneut nicht zwischen Dortmund und Holzwickede

Aufgrund von Gleiserneuerungen entlang durch DB Netz fährt die Linie RB 59 bekanntlich nicht bis zum 22. Juni zwischen Dortmund Hbf und Holzwickede. Pendler müssen sich darauf einstellen, dass es weitere Einschränkungen auf der Linie RB 59 gibt: Ab Ende Juni fallen im Zeitraum 23. Juni, 22 Uhr bis 28. Juni, 4 Uhr, zwischen Dortmund Hbf und Holzwickede die Züge in den späten Abendstunden aus.

Weiterlesen

Inga Richter weiß, dass es viele Gründe für schlechte Noten gibt. (Foto: Max Rolke - Kreis Unna)

Unterstützen statt bestrafen“: Beratung bei Zeugnis-Sorgen

Die Zeugnisvergabe steht vor der Tür. Und das in diesem Jahr unter den sehr besonderen Corona-Bedingungen. Wenn die Noten aus Sicht der Eltern nicht stimmen, kann es für den Nachwuchs schon mal stressig werden. Hilfe bei Zeugnis-Sorgen gibt es bei verschiedenen Beratungsstellen. "Mancher Schüler hat Angst vor Bestrafung in der Familie, aber auch Angst, der "Klassenschlechteste" zu sein und ausgelacht zu werden", sagt Inga Richter. Die Leiterin der Psychologische Beratungsstelle für Bönen, Fröndenberg und Holzwickede weiß auch: "Eltern haben ebenfalls Angst vor den Zeugnissen, weil sie sich um die Zukunftsperspektiven ihrer Kinder sorgen."

Weiterlesen

IHK-Bilanz: Abschlussprüfungen für 4.000 Auszubildende in zeiten von Covid-19

Rund 4.000 Auszubildende haben in dieser Woche ihre schriftlichen Abschlussprüfungen bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Dortmund absolviert. Dabei lief dieses Mal vieles anders als sonst, denn Covid-19 hat sowohl die Auszubildenden als auch die IHK zu Dortmund vor Herausforderungen gestellt. Michael Ifland, IHK-Geschäftsführer und Leiter des Bereichs Berufliche Bildung und Fachkräftesicherung, freut sich, dass trotzdem alle angesetzten Prüfungen über die Bühne gebracht werden konnten: „Uns war sehr wichtig, dass alle Azubis ihre schriftlichen Prüfungen noch vor den Sommerferien schreiben konnten. So erhalten sie – vorausgesetzt sie bestehen – rechtzeitig vor Ablauf ihres Ausbildungsvertrages ihren Abschluss und können als Fachkräfte auf dem Arbeitsmarkt durchstarten.“

Weiterlesen

Die Bundespolizei nahm am Donnerstag (5.9.) drei Personen bei der Einreise am Dortmunder Flughafen fest. (Symbolfoto: Polizei)

Nach zehn Jahren noch 913 Tage Haft „offen“: Gesuchter Betrüger am Flughafen festgenommen

Für insgesamt 913 Tage lieferten Einsatzkräfte der Bundespolizei gestern Nachmittag (18. Juni) einen 35-jährigen Mann in die Dortmunder JVA ein. Der rumänische Staatsangehörige hatte gegen 15.30 Uhr versucht, mit einem Flug aus Iasi (Nordrumänien) kommend, am Dortmunder Flughafen einzureisen.

Weiterlesen

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv