VKU erhöht ab August die Preise: Auch Sozialticket wir teurer

Auch das Schüler­A­bo plus der VKU wird ab 1. August teur­er. (Foto: VKU Kreis Unna)

Die Verkehrs­ge­sellschaft VKU erhöht zum 1. August ihre Tar­ife. Damit ändern sich auch die für das Sozialticket/SchülerAbo plus zu zahlen­den Eigenan­teile um 24 Cent im Monat in der Preis­stufe A und 43 Cent in der Preis­stufe B. Darauf weist der Fach­bere­ich Soziales beim Kreis hin.

Das Tick­et mit der Preis­stufe A ist gültig für eine Stadt bzw. Gemeinde. Es kostet ab August 20,22 Euro (bish­er 19,98 Euro). Das Tick­et in der Preis­stufe B erlaubt Fahrten im gesamten Kreis­ge­bi­et. Es ist ab 1. August zum Preis von 33,08 Euro (32,65 Euro) zu haben.

Antragsvor­drucke für das Sozialtick­et sind bei allen Geschäftsstellen des Job­cen­ters Kreis Unna und den Sozial- und Jugendämtern sowie den Wohn­geld­stellen der Städte und Gemein­den im Kreis Unna erhältlich. Die Anträge für ein Tick­et ab dem 1. August müssen spätestens bis zum 10. Juli bei der Verkehrs­ge­sellschaft für den Kreis Unna (VKU) in Kamen vor­liegen.

Weit­ere Infor­ma­tio­nen zum Sozialticket/SchülerAbo plus gibt es auf der Inter­net­seite www.vku-online.de und auf der Seite www.kreis-unna.de (Such­be­griff Sozialtick­et). (PK |PKU)

Hin­ter­grund
Das Sozialtick­et wird seit dem 1. August 2008 ange­boten und ermöglicht finanziell hil­febedürfti­gen Men­schen im Kreis Unna die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs. Im April 2010 wur­den zwei Preis­stufen einge­führt und seit dem 1. August 2013 kön­nen auch Wohn­geldempfänger kostengün­stig den Öffentlichen Per­so­nen­nahverkehr im Kreis Unna nutzen.

Seit August 2013 gibt es auch ein beson­deres Ange­bot für Schüler, Studierende und Auszu­bildende im Kreis Unna, die Anspruch auf das Sozialtick­et haben. Sie kön­nen das Sozialtick­et als Schüler­A­bo plus am Vor­mit­tag für den Schul­weg oder den Weg zum Aus­bil­dungsplatz in Anspruch nehmen. Ab 14 Uhr sowie an Sonn- und Feierta­gen und während der NRW-Ferien kann das Tick­et auch über die Kreis­gren­zen hin­aus genutzt wer­den. Dann sind zum Beispiel Fahrten nach Dort­mund, Hamm, Hagen oder auch ins Sauer- oder Mün­ster­land möglich.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.