Kreis lädt vor allem Senioren ein: Ein Kunstnachmittag mit Josef Scharl

Erst schauen, dann ausprobieren. Das ist beim Kunstnachmittag auf Haus Opherdicke ausdrücklich erwünscht. (Foto: Alexandra Dolezych)

Erst schauen, dann aus­pro­bieren. Das ist beim Kunst­nach­mittag auf Haus Opher­dicke aus­drück­lich erwünscht. (Foto: Kreis Unna – Alex­andra Dole­zych)

Ein guter Freund und lang­jäh­riger Begleiter von Josef Scharl lud den Maler und Gra­fiker in den 1950er Jahren immer wieder zu sich nach Princeton ein. Das blieb nicht fol­genlos: Die Gespräche mit Albert Ein­stein hin­ter­ließen Spuren im Spät­werk des Künst­lers. Welche das sind, können Senioren bei zwei kunst­sin­nigen Nach­mit­tagen im Juli ent­decken.

Der Kreis Unna zeigt bekannt­lich bis zum 23. Juli auf Haus Opher­dicke Arbeiten des 1896 in Mün­chen gebo­renen Künst­lers – und lädt beson­ders Senioren am Mitt­woch, 5. Juli und am 12. Juli zu Kunst­nach­mit­tagen ein.

In einem kurz­wei­ligen Rund­gang werden das ein­drucks­volle Leben, die beson­deren Themen und die Aus­drucks­mittel des Künst­lers Josef Scharl erkundet. Nach einer Kaf­fee­pause im Kul­tur­café können sich die Teil­nehmer einem aus­ge­wählten Motiv­kreis und einer Technik des Künst­lers widmen, die dann auch selbst aus­pro­biert werden können.

Der Kunst­nach­mittag wird von Dagmar Schmidt geleitet. Er findet an den beiden Tagen jeweils von 14.30 bis 17 Uhr statt. Treff­punkt ist im Haus Opher­dicke, Dorf­straße 29 in Holzwickede. Der Kosten­bei­trag beträgt 10 Euro (inklu­sive Ein­tritt in die Aus­stel­lung, Arbeits­ma­te­rial sowie einmal Kaffee und Kuchen im Kul­tur­café).

Da die Teil­neh­mer­zahl auf maximal 14 begrenzt ist, sind Anmel­dungen an der Kasse von Haus Opher­dicke, Tel. 0 23 01 /​9 18 39 72) unbe­dingt nötig. (PK | PKU)

  • Termin: Mitt­woch, 5. und 12. Juli, jeweils 14.30 bis 17 Uhr, Haus Opher­dicke, Dorfstr. 29
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.