Kreis lädt vor allem Senioren ein: Ein Kunstnachmittag mit Josef Scharl

Erst schauen, dann ausprobieren. Das ist beim Kunstnachmittag auf Haus Opherdicke ausdrücklich erwünscht. (Foto: Alexandra Dolezych)

Erst schauen, dann ausprobieren. Das ist beim Kunstnachmittag auf Haus Opherdicke ausdrücklich erwünscht. (Foto: Kreis Unna – Alexandra Dolezych)

Ein guter Freund und langjähriger Begleiter von Josef Scharl lud den Maler und Grafiker in den 1950er Jahren immer wieder zu sich nach Princeton ein. Das blieb nicht folgenlos: Die Gespräche mit Albert Einstein hinterließen Spuren im Spätwerk des Künstlers. Welche das sind, können Senioren bei zwei kunstsinnigen Nachmittagen im Juli entdecken.

Der Kreis Unna zeigt bekanntlich bis zum 23. Juli auf Haus Opherdicke Arbeiten des 1896 in München geborenen Künstlers – und lädt besonders Senioren am Mittwoch, 5. Juli und am 12. Juli zu Kunstnachmittagen ein.

In einem kurzweiligen Rundgang werden das eindrucksvolle Leben, die besonderen Themen und die Ausdrucksmittel des Künstlers Josef Scharl erkundet. Nach einer Kaffeepause im Kulturcafé können sich die Teilnehmer einem ausgewählten Motivkreis und einer Technik des Künstlers widmen, die dann auch selbst ausprobiert werden können.

Der Kunstnachmittag wird von Dagmar Schmidt geleitet. Er findet an den beiden Tagen jeweils von 14.30 bis 17 Uhr statt. Treffpunkt ist im Haus Opherdicke, Dorfstraße 29 in Holzwickede. Der Kostenbeitrag beträgt 10 Euro (inklusive Eintritt in die Ausstellung, Arbeitsmaterial sowie einmal Kaffee und Kuchen im Kulturcafé).

Da die Teilnehmerzahl auf maximal 14 begrenzt ist, sind Anmeldungen an der Kasse von Haus Opherdicke, Tel. 0 23 01 / 9 18 39 72) unbedingt nötig. (PK | PKU)

  • Termin:  Mittwoch, 5. und 12. Juli, jeweils 14.30 bis 17 Uhr, Haus Opherdicke, Dorfstr. 29
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.