VHS und Freundeskreis laden zum Europäischen Bürgerdialog

Vertritt die Jugend beim Bürgerdialog:  Daniel Brands, Projektleiter beim Deutsch-Französischen Jugendausschuss (DFJA). (Foto: privat)
Ver­tritt die Jugend beim Bür­ger­dialog: Daniel Brands, Pro­jekt­leiter beim Deutsch-Fran­zö­si­schen Jugend­aus­schuss (DFJA). (Foto: privat)

Europa ist heute wich­tiger denn je. Die VHS Unna-Frön­den­berg-Holzwickede hat sich zusammen mit dem Holzwickeder Freun­des­kreis des Themas ange­nommen und lädt in der kom­menden Woche zu einem Euro­päi­schen Bür­ger­dialog ein, der sich erst­mals an alle Bür­ge­rinnen und Bürger der Emscher­ge­meinde richtet. Unter dem Motto „Die Zukunft der Euro­päi­schen Union – Wie geht es weiter?“ sollen Bürger ihre Gedanken, Anre­gungen, Kritik an und zu Europa äußern können.

Die Ver­an­stal­tung findet am Mitt­woch, 29. Sep­tember, 19.30 Uhr, auf Haus Opher­dicke statt. Es geht um das große Ganze und das kleine Detail. Die Ergeb­nisse des Abends werden gebün­delt der Bun­des­re­gie­rung wei­ter­ge­geben, die diese aus allen Bun­des­län­dern sam­melt und daraus Schluss­fol­ge­rungen für ihr Han­deln ziehen wird. Die Ver­an­stalter laden die Holzwickeder Bür­ger­schaft sehr herz­lich ein, denn es geht an diesem Abend um ihre Mei­nung, die im Mit­tel­punkt steht. Europa zu bewahren und zu för­dern, kon­kret aber auch kri­tisch zu ver­bes­sern, sollte eine wich­tige Auf­gabe sein. Die ein­ge­la­denen Gäste werden somit keine Podi­ums­dis­kus­sion bestreiten, viel­mehr stehen sie als Fach­leute für Fragen aus dem Publikum zur Ver­fü­gung.

Ergebnisse des Abends gehen an Bundesregierung

Zum Abend zuge­sagt haben bereits der Vize­prä­si­dent des Düs­sel­dorfer Land­tags, Oliver Keymis, und der Geschäfts­führer der Holzwickeder Mon­tan­hy­draulik GmbH. Aber auch ein Ver­treter der jungen Genera­tion wird zugegen sein. Daniel Brands, Pro­jekt­leiter beim Deutsch-Fran­zö­si­schen Jugend­aus­schuss (DFJA) hat sein Kommen jetzt kurz­fri­stig ebenso zusagen können. Durch den Abend wird Kay Ban­der­mann, freier Jour­na­list und Autor (WDR), mode­rie­rend führen und die Fragen mit den anwe­senden Gästen dis­ku­tieren: Was haben wir erreicht? Was können wir besser machen? Wie soll es wei­ter­gehen mit der Euro­päi­schen Union? 

Der Ein­tritt an diesem Abend ist frei. Für Getränke ist gesorgt. Aller­dings bitten die Ver­an­stalter aus orga­ni­sa­to­ri­schen Gründen um eine kurze Anmel­dung unter Tel. 02301 91 28 30 oder per mail an info@hallo-salut.de. Alle inter­es­sierten Bürger, denen die Zukunft Europas am Herzen liegt, sind herz­lich ein­ge­laden.

  • Termin:  Mitt­woch, 26. Sep­tember, 19.30 Uhr (Ein­lass: 19 Uhr), Spie­gel­saal Haus Opher­dicker, Dorfstr. 29 
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.