SPD fordert Sanierungsprogramm für marode Rad- und Gehwege

Auch die­ses Teil­stück des Geh­we­ges an der Rausin­ger Stra­ße befin­det sich in einem bedau­erns­wer­ten Zustand. (Foto: P. Grä­ber — Emscherblog.de)

Die SPD-Rats­frak­ti­on hat die Erstel­lung eines Sanie­rungs­pro­gramms für Geh- und Rad­we­ge in Holzwicke­de bean­tragt.

Vie­le Geh- und Rad­we­ge in Holzwicke­de sind durch Wur­zelan­he­bun­gen, Flicken­tep­pi­che durch Bau­ar­bei­ten, star­ken Ver­schleiß oder durch ver­bo­te­nes Befah­ren von Kraft­fahr­zeu­gen in einem schlech­ten Zustand“, begrün­det der Vor­sit­zen­de Micha­el Klim­ziak den Antrag sei­ner Frak­ti­on.

Als Bei­spie­le nennt die SPD hier die Mün­che­ner Allee, die Buch­holz­stra­ße, den Rad­weg an der Müh­len­str, die Lands­kro­ner Stra­ße und die Allee. „Die­se Auf­zäh­lung hat kei­nen Anspruch auf Voll­stän­dig­keit“, so Frak­ti­ons­chef Micha­el Klim­ziak.

Die Män­gel und der schlech­te Zustand der Rad- und Geh­we­ge stel­le die Bür­ger vor gro­ße Pro­ble­me, beson­ders älte­re und geh­be­hin­der­te Men­schen. Hin­zu kom­me eine unzu­rei­chen­de Beleuch­tung. „Durch die schlech­te Aus­leuch­tung kön­nen Gefah­ren­stel­len auf den Geh- und Rad­we­gen schlecht erkannt wer­den, das kann zu erhöh­ten Unfall­ri­si­ken füh­ren, beson­ders in der dunk­len Jah­res­zeit“, heißt es in dem SPD-Antrag wei­ter. Die For­de­run­gen der Bür­ger nach mehr Hel­lig­keit im öffent­li­chen Ver­kehrs­raum wür­den immer deut­li­cher. Das zeig­ten die ver­mehr­ten Anfra­gen, die durch Frak­ti­ons­mit­glie­der im Auf­trag der Bür­ger in den Aus­schüs­sen gestellt wer­den. „Wir müs­sen die Sor­ge der Bür­ger ernst neh­men“, for­dert Klim­ziak.

Dar­über hin­aus gebe es in Holzwicke­de auch vie­le unbe­leuch­te­te Berei­che, wie etwa die Unter­füh­rung an der Holzwicke­der Stra­ße, die über­prüft wer­den soll­ten, um hier Abhil­fe zu schaf­fen. „Das könn­te in Zusam­men­hang mit der Erstel­lung des geplan­ten Stra­ßen­sa­nie­rungs­pro­gram­mes durch­ge­führt wer­den“, schlägt die SPD vor.

Behan­delt wer­den soll der SPD-Antrag im näch­sten Fach­aus­schuss.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.